Wie sparen ich bei Meeri- und Katzenhaltung?

Hallo! Ich muss in nächster Zeit sehr sparen. Versuche es in allen Bereichen, vielleicht auch ein wenig in der Tierhaltung. Habe 3 Meerschweinchen, gebe für Futter (Gemüse, Obst) monatlich 50 € aus, die Katze bekommt relativ hochwertiges Nassfutter, kostet auch ca. 40 - 50 € monatlich. Kann ich hier irgendwie sparen? Es sollte nicht auf Kosten der Tiere gehen, gutes Futter ist mir wichtig, denn dann bleiben auch die Tiere länger fit und gesund ( meistens). Danke!

8 Antworten

Da ja jetzt irgendwann bald Sommer ist kannst du ja schon mal viel draussen sammeln und somit die Gemüsefütterung reduzieren und ein wenig selbst anbauen z.B ein paar verträgliche Blüten wie Hibiskus, Ringelblumen etc. Küchenkräuter wie Rosmarin, Dill, Basilkum etc. und Gemüse wie Gurken, Tomaten, Karotten etc. Die Saaten und Samen bekommt man für unter 1€ beim Supermarkt (jedenfalls bei uns) und kann man super im Garten anpflanzen oder auch auf dem Balkon. Das dauert zwar a bissl, aber lohnt sich.

Bei der Katze weiß ich nicht so recht, was du machen könntest. :-/ Hochwertiges Nassfutter ist immer teuer und B.A.R.F wäre noch teurer wobei es die artgerechtere Ernährungsform wäre. Wenn du jemanden kennst der in der Fleischindustrie arbeitet vielleicht bekommst du es doch irgendwie günstig hin. Ansonsten wirst du nicht viel machen können, Tiere sind leider anspruchsvoll auch finanziell. :-/

Vielen Dank! :-)

Danke fürs Sternchen! ^-^

Bei den Meerschweinchen kannst du sparen, indem du mehr Wiese fütterst.

Günstiges Stroh und Heu bekommst du bei HeuAndi

Gemüse kannst du auch aus den Gemüsekisten nehmen (kein Schimmliges/schlechtes Zeug) denn dort schmeissen die leute oft Möhrengrün oder Kohlrabiblätter rein.

Ich habe auch schonmal einen Apfel gefunden, der an einer Stelle ziemlich viele Druckstellen hatte, den habe ich dann aus der Kiste genommen und zuhause die hälfte abgeschnitten, die anderre Seite des Apfels war nähmlich noch Frisch. Natürlich an der Kasse dann sagen das es schon in der Kiste lag, und matschig ist (manchmal muss man ein bisschen übertreiben ^^)

LG

Danke!

Bitte :)

Bevor ich am Wohl meiner Tiere sparen würde, würde ich an mir selbst sparen! - Und wenn ich in deiner Nähe wohnen und dich kennen würde, würde ich dich finanziell unterstützen, da dein finanzielles Problem ja nur temporär zu existieren scheint. - Aber vielleicht hast du ja auch Freunde oder nette Nachbarn, welche dich unterstützen könnten.

Ich glaube, dass die Einsparmöglichkeiten für Meerschweinchen und Katze nur relativ gering sein können, denn außer dass Obst und Gemüse jahreszeitlich bedingt, wieder billiger werden dürften heißt alles andere weglassen. - Vielleicht kannst du ja bei einem anderen Gemüsehändler noch etwas billiger kaufen, oder billigere Sorten wählen. - Die Katze wird vermutlich kaum "mitspielen" und deinen Umstieg auf billigeres Futter eher mit Verweigerung quittieren. Damit würde die Sparabsicht wieder kompensiert, weil du mehr wegwerfen musst.

Es tut mir leid, dass ich keinen einfacheren und besseren Rat für dich habe, außer du könntest für die Katze unterstützend selbst zusätzliche Mäuse fangen. :-)) LG homme

Danke dir :-) Ich möchte ja auch nicht am Wohl meiner Tiere sparen, ganz bestimmt nicht und natürlich spare ich vor allem an mir selbst. Hab mir auch gedacht, dass ich einfach mehr günstigere Gemüsesorten wählen muss, es muss ja nicht täglich Paprika und Fenchel sein. Und der Katze möchte ich trotz Sparmaßnahmen nur Futter ohne Zucker und Getreide, mit hohem Fleischanteil geben ... Mäuse gibt's hier nicht so viele und wenn sie mal eine fängt, dann find ich es nicht so toll, wenn sie sich frisst ... man weiß ja nie, ob die Mäuse gesund waren, hab da kein so gutes Gefühl.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"