Pinkeln und Schorf bei Katze

Hallo ihr lieben,

sicher gibt es schon den ein oder anderen Thread/die ein oder andere Frage hierüber. Aber ich denke das ist in jedem speziellen Fall doch immer etwas anders. Zur Situation: Ich bin vor 2 Monaten umgezogen. Nachdem wir (meine Katze und ich) umgezogen sind, war alles bestens. Wir hatten zu Beginn keinerlei Probleme. Alles war bestens. Bis eines Tages die Mietz anfing, hinter die Tür zu pinkeln. Ich fühle mich völlig hilflos. Jedesmal mache ich das weg, sobald die Katze auf dem Katzenklo war, säubere ich das. Und dann einmal die Woche mache ich das ganz sauber. Von meinen Arbeitszeiten bzw. den Zeiten in denen ich nicht zu Hause bin hat sich auch nix geändert. Auch versuche ich mir genug Zeit für die kleine zu nehmen. Doch ich zwinge sie ja auch nicht wenn sie nicht spielen oder kuscheln will. Ein weiterer Fakt ist: Sie ist völlig vernarrt in meinen Freund, der wohnt nun auch beinah bei mir, aber ist ab und zu (wie zb jetzt zur Zeit) nicht da, er ist Soldat und muss eben ab und an mal auf Übungsplätze fahren. Seither werde ich größtenteils von der Katze ignoriert und sie sitzt nur noch am Fenster und starrt nach draußen. Das Grundproblem besteht nun darin, WORAN liegt es das sie hinter die Tür pinkelt?

Das zweite wäre noch der Schorf am Kopf, dem Schwanzansatz und den Flanken. Es wird immer schlimmer :(

Bitte helft mir!

steff

5 Antworten

Hiho. Pilze kann sie aus vielen Quellen haben. Dreck von Schuhsohlen, nicht sofort raus gebrachter Müll, eure Hände, die wiederum mit anderen Menschen in Berührung kamen. Geh am besten zum TA. Das Pinkeln würde ich auch als Protestpinkeln einstufen, da ihr umgezogen seid und dein Freund öfter mal weg ist. Ich habe auch so eine Protestkatze zu Hause und mache zur Zeit sehr gute Erfahrungen mit einem Medikament namens "Zylkene". Es enthält Milchproteine, die besonders in der Katzenmuttermilch vorkommen und bei der Katze die typische Zufriedenheit nach dem Säugen auslösen. Funktioniert auch bei ganz alten Katzen noch. Seitdem meine das bekommt ist sie total entspannt und leicht zu handhaben. Alternativ kannst Du Dir das Feliway Spray kaufen und es in die Ecke sprühen wo sie hinpinkelt. Das Spray vermittelt der Katze den Eindruck, dies sei "Ihre" Ecke und sie dürfte dann nicht mehr dort hin pinkeln, denn man pinkelt ja nicht die eigene Couch voll ;-) Das Urine-Ex (mit e) gibts ind er Apotheke, es entfernt den Uringeruch.

Wie wäre es mit einer zweiten Katze?

Ich glaub das könnte in dem Fall gut helfen wenn sich deine Katze damit arrangiert.

Sie wär nicht mehr allein, hätte jemand mit dem sie dauernd schmusen kann, kämpfen, spielen... Einzelkatzen werden schneller eifersüchtig oder "Protestpinkeln"...

Deshalb sollte man sie gar nicht erst alleine halten :/ Arme Katze.

Reinige die Stelle bitte mit Enzymreiniger. Damit sie auch für die Katzennase nicht mehr nach Klo riecht.

die katze war immer allein (ohne artgenossen) und es ist nix anders als zuvor .... ;) hat erst hier angefangen .... und wo bekomme ich enzymreiniger her? kann ich den auch zum katzenklo reinigen nehmen?

Der ist glaub zu teuer um damit regelmässig das Klo sauber zu machen, aber klar, kannst auch benutzen. Allerdings riecht dann das Klo auch nicht mehr nach Klo. Wo genau man den in Deutschland kriegt, weiss ich nicht. Eventuell in der Apotheke als "UrinFrei" oder "UrinOff". Wird oft in Krankenhäusern oder bei Bettlägrigen benutzt weil damit eben der ganze Geruch weggeht.

Mit dem Schorf solltest du dringend zum Tierarzt. Vielleicht ist es ein Pilz? Und Pilze können auch auf Menschen übergehen... Viel Spass^^

Mit der Einzelkatze das find ich schrecklich =( trauriges Schicksal aber...

http://www.katzenmagazin.ch/cgi-bin/zcms5/skm/pdf/einzelkatze.pdf

Und es kann ja trotzdem sein, dass ein Partner ihr über die "Sehnsucht" nach deinem Freund hilft oder das ständige allein sein.

Also, auch ich würde dir zu einer Zweitkatze raten. Wie als ist sie denn? Ansonsten probier doch mal Pheromonstecker von Feliway aus, damit wird das Gerushormon von Katzen imitiert, das sie hinterlassen wenn sie sich wohlfühlen. Würde übrigens die Pinkelstellen mit Essigreiniger säubern. LG

vielen dank für all die tipps .... sie ist jetzt bereits 5 jahre alt .... und sollte sich sich daran gewöhnt haben.... :) aber ich werde sobald es geht sowieso zum tierarzt gehen. woher kommen denn die pilze?

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"