Katze Probleme beim Pinkeln - was hat sie?

Hallo , seit gestern hat meine Katze Probleme. Ich weiß nicht ob sie pinkeln muss oder groß machen muss , sie begiebt sich in Stellung aber es folgen nur paar Tröpfchen. Liegt das an einer Verstopfung? Sie macht das sehr oft und auch im Haus in Kartons etc anstatt in ihrem Katzenklo. Sie ist 6 Jahre alt

Danke für alle Antworten!

5 Antworten

Hört sich für mich nach einer Blasenentzündung an. Ab damit zum Tierarzt. Der spritzt nen Antibiotikum und eventuell noch was gegen Fieber oder Schmerzen.

Das kannst du selbst nicht behandeln und deiner Katze tut es bestimmt weh. Ist wie eine Blasenentzündung beim Menschen.

Meine Katze hat das öfter mal, vor Allem wenn sie Stress hat (kleines Psycho-Fellknäuel). Lässt sich mit nem Antibiotikum aber gut wieder in den Griff bekommen.

LG und gute Besserung für deine Samtpfote.

Stimmt das dass sie davon sterben kann was einer kommentiert hat?

Selbst wenn nicht: würdest du dann nicht zum Tierarzt gehen???

Deine Katze hat massive Schmerzen, Katzen zeigen sowas nur nicht so deutlich wie andere Tiere.

Also packst du das arme Tierchen jetzt ein und taperst sofort los zum Tierarzt. Heute noch. Am besten sofort.

LG

Werde das auch so schnell wie möglich machen , ich mache mir nur wegen dem Kommentar von eisenkatze große Sorgen.

Sterben wird sie nicht sofort. Kann aber passieren, wenn du es länger ignorierst.

LG

berry weist du wie man sich sicher sein kann ob sie eine hat :/ vlt bauch anfassen oder ähnliches

Nee am Bauch wirst du da nix erkennen. Bei mir war es so, dass sie sehr häufig gepinkelt hat, aber es kamen immer nur ein paar Tropfen, z.T. auch blutig. Außerdem hat sie die Katzentoilette nicht benutzt sondern mehr oder weniger dort, wo sie gerade war, gepinkelt. Bei Fieber bin ich mir nicht sicher, habe jedenfalls nichts gemessen. Aber sie hat sich bei uns auf die Fußbodenheizung gekuschelt und generell Wärme gesucht.

Wie gesagt, Katzen äußern Schmerzen kaum oder gar nicht. Du kannst aber davon ausgehen, dass die bei einer Blasenentzündung starke Schmerzen haben. Das sicherste Zeichen ist eigentlich das häufige und tropfenweise Wasserlassen.

Wenn du bei deiner Katze auch den Verdacht auf eine Blasenentzündung hast, wäre es gut, wenn du eine Urinprobe zum Tierarzt mitbringen würdest. Vielleicht Urin mit einer Spritze oder so aufsammeln. Der Tierarzt wird dich dafür lieben. Dann muss er das Antibiotikum nämlich nicht auf blauen Dunst verordnen.

LG

bring sie bitte heute noch(!) zum arzt. unsauberkeit+probleme beim wasserlassen=verdacht auf blasenentzündung. das tut unendlich weh. deswegen auch nur tropfen, und deswegen geht sie woanders, sie sucht nen ort, an dem es weniger weh tut.

wann hat sie zuletzt richtig urin abgesetzt? die blase ist nicht unendlich dehnbar. die platzt irgendwann.

Wir haben schon geschaut leider hat heute niemand mehr offen :( wir werden sie aber morgen direkt Mittag hinbringen

Du solltest mit der Katze schnellsten zum Tierarzt gehen, damit der das abklären kann!

Was wird sie haben ?

Das erklärt dir der Tierarzt dann schon ganz genau!

Deine Katz hat bestimmt Schmerzen, gehe bitte zum Tierarzt!

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"