Welche Auswirkungen haben die von Flöhen übertragenen Krankheiten auf Menschen?

Also...Von einem Freund ,die Katze hatte Flöhe und sie war sehr oft im Gewächshaus.Dort haben die Flöhe jede Menge Eier gelegt.Mitlerweile ist die Katze tot.Der Freund hat nun eine neue Katze und diese hat nun diese Flöhe.Da die Katze sehr oft mit meiner Mutter in Berührung kommt,haben sich diese Flöhe auf sie übertragen.Sie hatsehr vieöe Flohstiche und selbst unsere Wohnung ist jetzt von diesen kleinen Biestern befallen.Wir haben die Katze zu uns geholt ,sie soll die Flöhe aufnehmen und dann behandeln wir sie. Das war zumindestens der Plan.Leider mögen diese Flöhe meine Mutter mitlerweise lieber als die Katze.Meine Mutter brauch blos ihre Hose ausschütten und es sind über 24Stück.Sie springen einfach so auf ihr rum.Ich habe viel im Internet geforscht und habe herausgefunden,dass die Flöhe auch Menschen Krank machen.Meine Mutter hat Haarausfall,eine Lungenentzündung,Mittelohrentzündung und zahlreiche andere Krankheiten ,die von den Fiechern übertragen werden können.Nun ist meine Frage ob ,das alles wirklich an den Flöhen liegt und wie wir sie bekämpfen können(Auf Katze ,Mensch und in der Wohnung).Hat vllt. jmd. von euch auch mal so eine Fall gehabt und weiss was dagegen zutuhen ist und was für Folgen es haben kannn? Tut mir Leid ,das ich soviel geschrieben hab abere es ist wirklich ernst und ich hoffe auf baldige antworten. LG Selena<3

3 Antworten

http://www.aktiv-fuer-tiere.de/krank/floehe.htm

Es gibt viele Möglichkeiten . In fast jedem Zoofachgeschäft sind Anti-Flohmittel zu bekommen , doch sind viele Flöhe gegen diese oft verwendeten Mittel bereits imun .

Der beste Weg ist es, sich bei seinem Tierarzt ein passendes Mittel zu besorgen . Es gibt für jeden Zweck das entsprechende Mittel (Anwendung am Tier,zur Bekämpfung der Flöhe an den Tier-Lieblingsplätzen, für die Polstermöbel etc... wie z.B. Frontline,Program,Fogger ...), viele dieser Mittel haben eine länger anhaltende Wirkung . So ist es ratsam nach einer Behandlung gegen Flöhe, oder im Idealfall, die Tiere auch schon vor dem ersten Flohbefall zu schützen (Fragen Sie Ihren Tierarzt nach einem passenden Mittel) .

Und für diejenigen die glauben, reine HAUS-tiere könnten keine Flöhe bekommen : Sie können Floheier jederzeit mit den Schuhen in die Wohnung bringen ! Der beste Schutz ist die Vorbeugung !

Abgesehen davon wandern adulte Flöhe auch in kargen Zeiten, bringen sich also selbst ein auf den Wirt : - )

Hallo, selena6002000. Ja, die Flöhe - die Flöhe! Die machens Leben nicht grad schöhe! Aber ne Katze als Flohfalle ein zu setzen, geht gar nicht. Dumm gelaufen nur, dass F. gern auch den Menschen nehmen, wenn die K. überbesetzt ist. So eine Flohinvasion hatte ich selbst schon, sprangen die Biester auch mich an, bissen nicht zu knapp, wobei sich gar schlängelnde Flohlarven fanden, während die Eier unsichtbar im Off lagen - also wurden meine Miezens mit Frontline behandelt während die Wohnung mittels eines Neblers ( Fogger erhältlich beim Tierarzt ) ausgegast wurde, was Larven und Eier platt machte. Frei verkäufliches Zeug aus dem Handel ist nicht empfehlenswert, denn wirkungslos = eigene Erfahrung - was für 18.50 DM gekauft, das absolut ohne Wirkung war. So lästig wie die Kriepel aber sind - all die Krankheiten ( zumindest die richtig mit Namen angegebenen ), an denen deine Mutter leidet, verschulden sie mal nicht. Goggle bitte Mal: Katzenflöhe Krankheiten: da klöappt etliches Aufklärerisches auf: etwa bei Wiki, lG, viel Erfolg + gute Besserung für Miez und Mutter :- )

Gift gegen Flöhe!

Antibiotika für deine Mutter! Pasteurellose?

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"