Flohplage? Was kann ich dagegen noch tun?

Nachdem ich mal einen Findelkater bei mir aufnahm, nahm das Problem unweigerlich seinen Verlauf. Das war im Sommer. Ich habe oft gesaugt /gewischt und natürlich die Tiere behandelt (Frontlien, Advantages sowie Umgebungsspray für Schlafplätze etc.)

Im Herbst sah alles supii aus und dachte okay. Krise überstanden.

Nun hab ich das Problem wieder. Hab erstmal einen neuen Flohkamm gekauft und musste gleich 3 Adult Flöhe in Pril Wasser ertränken.

Was kann ich noch tun? Bin langsam echt verzweifelt.

Zudem hat eine meiner Mäuse eine Flohbissallergie. Das Fell / die Haut hat sich seitdem nur verschlechtert und egal was ich mache, dass wird auch nimmer besser.

5 Antworten

Wenn die Katzen Freigang haben, dann musst du sowieso alle paar Wochen mit Advantage oder Advocate behandeln, das wirkt ja nur höchstens einen Monat. Die Flöhe im Haus kann man unfruchtbar machen, sodass sie nach ein paar Wochen/Monaten ausgestorben sind. Der Wirkstoff heißt Lufeneron, ein Mittel damit ist "Program", das macht man ins Katzenfutter. Die Flöhe werden unfruchtbar, wenn sie eine so behandelte Katze beißen.

Nein, die Katzen haben keinen Freigang :-) Deswegen bin ich ja so platt.

Danke, dass Program scheint gut zu wirken!

Na prima! Danke für den Stern.

Geh doch mit Deinen Kleinen mal zu nem Tierarzt, denn der hat vielleicht noch die besseren Mittel und kann auch was gegen die Allergie tun.

Katzen, vor allem Freigänger, können sich natürlich immer wieder Flöhe oder Zecken holen, es kommt darauf an, wo sich sich rumtreiben und deshalb solltest Du Frontline und solche vorbeugenden Mittel nach Vorschrift geben und nicht erst dann, wenn die Tiere bereits befallen sind.

Du hast bestimmt bei Deiner Säuberungsaktion nicht alle Flöhe und Floheier erwischt. Um das in Griff zu kriegen hilft nur der Kammerjäger oder eine Rauchbombe für die geasmte Wohnung. Danach 1 x im Monat der Katze Flohmittel geben. Dann dürftest Du Ruhe haben.

Weitere Katzenfragen zu "Mensch und Katze"