Kann meine eigene Schwangerschaft mit dem komischen Verhalten meiner 4 jährigen Katze zu tun haben?

Hallo, Ich bin zum erstmal Schwanger, derzeit in der 12ssw. Seit ca. 3 Wochen wird mein Kätzchen (4 Jahre) immer böser. Sie pinkelt im Bad auf die Teppiche und kratzt uns die Tapeten von der Wand. Warum macht sie so ein Blödsinn? Sie hat ihr Lieblingsfressi, immer saubere Klos, es wird gespielt und geschmust mit ihr...Mein Mann und ich sind mehr wie ratlos. Also woran kann es liegen und wie kann man ihr den Zahn wieder ziehen?

Vg

4 Antworten

Glückwunsch Euch beiden :). Habt ihr evtl. schon angefangen mit Babyeinkäufen? Also mit Sicherheit ist euer Verhalten verändert. Tiere sind für sowas sehr empfänglich, da sich ihre Kommunikationsaufmerksamkeit hauptsächlich auf Körpersprache reduziert. Sie kommt mit der Veränderung evtl nicht ganz zurecht. Baut ihr einen kuscheligen Rückzugsort in dem etwas altes gewohntes drin liegt, wie eine Decke die sie mag. Dieser Ort darf auch NUR ihr gehören und sie darf dort nicht verjagd werden. Mein Kater hat eine mit Decken ausgestopfte Umzugszugskiste, wo er gerne rein hüpft und drin schläft. 

Ansonsten könnt ihr auch "Resque-Bachblüten" in der Apotheke holen. Aber die für Tiere oder Babys- OHNE Alkohol. Katzen können Alkohol nicht verstoffwechseln (sprich: abbauen). 2-3 Tropfen täglich in einen frischen Wassernapf für 1-2 Wochen sollte reichen. Wenn sie es nicht trinken mag dann auf das Futter geben. Das Verhalten wird sich bald bessern. Wenn sie nach einer Ueit wieder alte Verhaltensmuster zeigt, dann nochmal wiederholen. 

Ich werde das mal ausprobieren, danke

Wenn Katzen das machen, ist etwas Größeres ihrer Meinung nach nicht in Ordnung.

Irgend etwas ist anders als sonst. Das merkt die Katze. Und reagiert. Ihr müßt sehr behutsam sein, damit sie mit der neuen Situation klarkommt. Stellt noch ein katzenklo dahin, wo sie jetzt seit neuestem hinpieselt...

Da steht schon eines. Das ist ja das rätselhafte...

Wenn wirklich nichts anders ist, als vorher, liegts eventuell an der Schwangerschaft. Die riechen das (durch die veränderten Hormone ändert sich auch der Körpergeruch) und vielleicht gefällt deiner Katze das nicht, oder es macht sie nervös und sie hat das Gefühl ihr Revier klar machen zu müssen.

Bei uns war es genau andersrum. Unser Kater war damals sehr agressiv (auf verspielte Weise, er wusste einfach nicht, wann genug ist), aber nur gegen mich. Als ich schwanger war, hörte das auf. Nicht ein einziger Angriff, nichtmal der Versuch. Er kam stattdessen zum Kuscheln und Schmusen aber ein paar Wochen nachdem das Baby da war (etwa zu der Zeit, als der Wochenfluss aufhörte und ich wieder einen Eisprung hatte), fing er wieder mit seinem normalen Verhalten an.


Weitere Katzenfragen zu "Rolligkeit und Geburt"