Kann ich da was machen das er bleibt?

Hallo eine Freundin von mir hat sich vor einem jahr einen Kater angeschafft. Sie meinte da das er 3 Monate alt ist, nicht gechipt nicht geimpft und auch nicht kastriert er wurde abgegeben weil er ihnen zu wild ist und er keinen Freigang bekommen kann. Ich habe ihr sofort gesagt das sie sich in 5 Monaten darum kümmern soll das er wenigstens kastriert wird. Und das sie das mit dem impfen und alles auch tun soll. Da meinte sie halt das es Alles so viel kostet und das Geld dafür nicht hat ich hab ihr darauf meine Hilfe angeboten und gesagt das sie sich jeden Monat 20 Euro oder so auf Seite legen soll für alles und wenn dann noch was fehlt das ich helfen werde. Sie sagte mir ja Sie überlegt es sich doch es hat sich bis jetzt nichts geändert er ist immer noch nicht kastriert weder gechipt noch geimpft. Jetzt hatte sie mich gefragt ob sie meine Transport Box haben kein weil sie jemanden gefunden hat der ihren Kater haben will ich hab sie gefragt warum sie ihn weg gibt und sie meinte 'er nervt' das er halt aggressiv ist und zu wild jeden beißt und anfällt. Dann hab ich ihr meine Meinung gesagt das sie es selber schuld ist das sie sich um nichts gekümmert hat doch ich will für den Kater das beste .. ist es jetzt besser das er wo anders hin kommt oder könnte ich es schaffen das sie sich um entscheidet und sich um alles kümmert und ich ihr helfen werde mit allem das der Kater nicht zur wanderkatze wird und sich nicht wieder an alles neu gewöhnen muss ?:o

5 Antworten

Sie soll den Kater in wirklich liebevolle Hände abgeben. Sie hat kein Geld und vor allem scheint sie den Kater gar nicht zu lieben. Das Geld ist dabei das geringere Problem. Aber ein Tier zu haben kostet nunmal. Kannst du den Kater nicht nehmen? Und noch eins. Mit so einem Menschen der sich nicht um sein Tier kümmert wäre ich nicht befreundet.

Da Deine Freundin ja von dem Kater genervt ist, und auch sonst nicht viel für ihn übrig zu haben scheint, wäre es für den Kater das Beste, wenn er in gute und vor allem verständnisvolle Hände abgegeben wird, am besten wo er Kontakt zu anderen Katzen oder Freigang hat.

Sie soll den Kater abgeben.
Auch wenn das eine zusätzliche Stresssituation für ihn ist. Zumindest hat er es dann gut. Sie ist scheinbar einfach kein Katzenmensch und hat genau keine Ahnung, wie man mit ihnen umgeht.
Hat sie denn noch nicht mal eine eigene Transportbox?
Hoffentlich ist der nächste (und endgültige?) Besitzer verantwortungsbewusster.
Dass Tiere einiges an Kosten mitbringen sollte man sich IMMER vorher überlegen.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"