Katze lässt sich einfach nicht bürsten, was kann ich noch tun?

Unsere EKH Katze lässt sich einfach nicht bürsten.

Wir haben schon verschiedenstes ausprobiert.

Verschiedene Bürsten, immer mit Eingewöhnungszeit (Irgendwo liegen lassen zum beschnuppern) Drahtbürsten, Bürsten mit verschiedenen Borsten, Solche Handschuhe zum streicheln und sogar normale Kämme haben wir ausprobiert. Wir haben auch während dem Essen versucht und auch während wir ihr Leckerlies gegeben haben. Bei ihren lieblingsplätzen aber auch an plätzen, die ihr egal wären.

Jedes mal greift sich nach 2-3 mal streichen die Hand an. Das macht sie bei jeder Person, die sie bürstet, also gibts da auch keine Personenabneigung. (Mich mag sie ja eigentlich am meisten)

Wir wissen einfach nichtmehr, was wir tun sollen. Jedesmal zum Tierarzt um zu Bürsten will ich auch nicht. Eine Tierärztin hat sogar gesagt, dass sie die Katze nichtmehr behandeln wird, weil sie angreift.

Die Katze ist und war auch schon immer eine Hauskatze, mit anderen Katzen verträgt sie sich auch überhaupt nicht. Schon mit mehreren probiert und es wird auch nach mehreren Wochen immer nur gekämpft.

Habt ihr irgendwelche Tipps, die ihr uns geben könnt?

4 Antworten

Eine "europ. Kurzhaar" muss nicht zwingend gebürstet werden, es sei denn das Fell ist verknotet und filzig.

Würde ansonsten eine Schubber-Bürste an einem Kratzbaum oder sonstwo anbringen, wo die Katze sich selbst dran scheuern (bürsten) kann.

Tierärzte, die eine Behandlung ablehnen, weil eine Katze aggresiv ist, kenne ich nicht.

Wir haben auch so ein "Exemplar" dabei, welches beim Tierarzt abgeht wie ein Berserker. Die Tierärztin sagt dann nur "ach, du schon wieder" und zieht sich ihre Handschuhe an. Die gehen bis über den Ellbogen und sind 100 % standhaft gegen alle Katzen-Attacken.

Eine Helferin schnappt Katze mit dem Handschuh und drückt sie auf den Tisch (im Nacken gepackt). Die Ärztin kann sie dann untersuchen, ihr Spritzen geben, alles.

Zu Hause ist die Katze allerdings (mir gegenüber) zahm und verschmust.

Grüße, ------->

Versuche es mal so: eine hand 1 Strich bürsten, dann andern andere Hand 1 x streicheln, wieder 1 mal bürtsten, 1 mal streicheln, usw. Im Wechsel. Nach ca.8-10 mal bürtsten hörst du damit auf und streichelst nur noch.

In der Tierhandlung oder auch bei Fressnapf gibt es so Handschuhe mit Gumminoppen dran. Vielleicht versucht ihr sowas mal für den Anfang. Wenn die Katze dann an den Handschuh gewöhnt ist, kannst Du ja abwechselnd mal Handschuh und Bürste probieren, bis sie sich nur noch mit der Bürste behandeln lässt.

Ich habe doch oben geschrieben, dass wir das schon probiert haben. Auch diesen greift die Katze nach 2x streicheln an.

Das haben 2 von meinen Katzen anfangs auch gemacht, aber ich habe dann meist ihre Bäckchen damit gestreichelt und das liessen sie sich gefallen, egal ob Handschuh oder mittlerweile auch die Bürste.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"