Tipps zum Umzug mit Katze?

Hallo, ich ziehe ab dem 1.5 in meine eigene Wohnung und nehme meine Katze mit. Sie ist freigängerin und kann dort auch raus da wir direkt an Feldern wohnen und es sehr ruhig ist. Also eigentlich ideal für sie.

Habt ihr Tipps für mich wie ich den Umzug für meine Katze so gut wie Stressfrei gestalten kann? Und wann darf sie dann raus? Erst vielleicht an der Leine oder wie?

Möchte halt nicht dass sie wegläuft

Bitte um Hilfe Danke

7 Antworten

Richte deiner Katze in der neuen Wohnung einen Rückzugsort ein. Im Idealfall mit gewohnten Gegenständen ausgestattet. Dann hat sie die gewohnten Gerüche um sich und kann sich besser an die neue Umgebung gewöhnen.

Wenn sie sich im neuen Revier so entspannt wie im alten bewegt, dann darf sie auch nach Draußen. Dauert meistens einige Wochen - je nach Alter der Katze. Ältere brauchen i.d.R. etwas länger.

Mit Leine raus würde ich nur machen, wenn deine Katze es bereits gewohnt ist an der Leine zu laufen. Ansonsten bedeutet die Leine zu viel zusätzlichen Stress.

Die ersten Ausflüge nicht zu lange und falls sie es zulässt unter Aufsicht. Eventuell draußen füttern.

Deine neue Wohnung sollte fertig sein, die Katze kommt erst am Schluss mit. Wichtig ist auch, dass sie etwas mitbekommt, das sie kennt, also z.B. Kratzbaum, Katzendecke, etc.

Dann sollte Deine Katze mindestens 4-6 Wochen in der neuen Wohnung bleiben, bevor sie das erste Mal raus kann. Nach der Eingewöhnungszeit kannst Du einfach mal aus Versehen ne Türe oder ein Fenster offen lassen, dann siehst Du selber, ob Deine Katze bereit ist und raus will.

Bei uns war es so das wir sie erst Mal 3-4 Tage drinnen gelassen haben um sich gut an die neue Wohnung gewöhnen zu können. Und dann durfte sie raus und ist erst Mal im Garten rum getappt. Hat bei uns super geklappt!

Vielleicht lockst du sie mit Leckerlies zurück wenn sie ein bisschen im Garten rum läuft, falls du Angst hast, das sie weg läuft.

Weitere Katzenfragen zu "Umzug"