Wie kann ich meiner Katze helfen sich an die neue Umgebung zu gewöhnen?

Hallo^^ Ich wohne mit meinem freund schon drei monate zusammen. Nun ist seine Katze gestern zu uns gekommen.

Ich weiß natürlich, dass sie viel geduld braucht und liebe.

aber leider verkriecht sie sich momentan nur im bad, hinter der tür in der ecke und quetscht sich dort richtig hin. kann man da irgendwas bestimmtes machen? gefressen hat sie auch noch gar nichts, aber die appetitlosigkeit scheint normal zu sein... zu beginn.

würde mich über schnelle und hilfreiche antworten und tipps sehr freuen^^

danke schonmal im voraus :) liebste grüße an alle

9 Antworten

Hauptsache, sie findet gleich die Katzentoilette. Lass sie in Ruhe, lege vielleicht eine Decke oder ein Kissen aus der alten Wohnung, auf dem sie viel und gern gelegen hat, ins Bad und stell für die erste Zeit ausnahmsweise Futter und Wasser näher ans Bad. Wenn die Katze mutiger wird, kannst Du die Näpfe jeden Tag ein bisschen weiter wegstellen. Wenn die Katze immer mehr Gegenstände wiederfindet, die vertraut riechen, wird sie sich bald heimisch fühlen.

Danke fürs Sternchen!

Lass ihr ein paar Tage Zeit, sich an die neue Umgabung zu gewöhnen. Stellt ihr eventuell eine Wasserschüssel und ein paar Leckerlis im Bad hin.

das dauert 1-2 tage. da hilft nur ein ball aus alufolie. ganz klein. nicht provozieren, nicht drum kümmern. umso mehr gelegenheiten die katze ALLEINE hat die umgebung zu inspizieren umso besser.

ein vorteil ist wenn man ihr schnell einen alternativen sicheren punkt zeigt (zb höhle im kratzbaum) irgendwas wo regel ist : da geht keiner an die katze dran.

IHR WERDET NICHT ERLEBEN WIE SIE SICH UMSIEHT. auch unser neuling hat sich erst rausgetraut wenn alle aus dem haus sind.

naja sie ist gestern ja ganz neugierig durch die wohnung gelaufen und immer hin und her gerannt^^ aber als wir heute morgen aufgewacht sind, saß sie da ganz still in der ecke ._.

Weitere Katzenfragen zu "Umzug"