Meine Katze ist verunglückt, was soll ich tun?

Hallo leute unswar ist mir grad was schreckliches mit meiner 8 jahren alten katze passiert. Sie ist vom inneren des fensterbretts was im zimmer ist, runtergegesprungen. Aber diesmal ist sie gegen einen schreibtisch geknallt und lag da am boden. als ich sie hochgehoben habe hat sie sich wie ein totes tier nicht bewegt. zum glück geht das jetzt etwas wieder. Sie hatte plötzliche stille und sagt auch seit dem nix mehr. Und sie humpelt brutal beim laufen. wie jemand der viel getrunken hat als beispiel. Ich glaube sehr das das ein trauma ist aber ich hab angst das sie sich doch mit dem kopf angeknallt hat. sie reagiert nicht auf ihren namen (was sie eigendlich immer macht) und sie vermeidet den augenkotakt mit mir. Ich fühle mich daher sehr schuldig bei der sache aber ich kann nix dafür. ein tierartzt ist etwas teuer. so viel geld kann ich nicht geben auch wenn ich es gerne tuhen würde. Habt ihr vielleicht ideen? Ich weis auch das sie jetzt mehr liebe und zuneigung als vorher braucht. Ich habe voll mitleid für sie, ich möchte sie etwas trösten aber sie vermeidet mich plötzlich. bitte um antworten thx.

11 Antworten

Zu teuer? Bist du irre? Man sollte vorher über sowas nachdenken! Es muss nichts schlimmes sein, aber es ist definitiv irgendwas und es ist wahrscheinlich etwas, was man sich ansehen sollte, also geh so schnell wie möglich zum Tierarzt und verschwende deine Zeit nicht mit Gutefrage, es geht um ein Lebewesen, das wohlmöglich Schmerzen hat und sich Linderung wünscht.

Was ist der erste Gedanke wenn es ein Mensch wäre, natürlich der Arzt. Warum sollte es beim Tier anders sein. Da kommst du nicht drum herum. Wenn Sie jetzt innere Blutungen oder so hat kann man vielleicht noch was drehen. Da gibt's kein Weg drum herum

Wenn es nicht besser wird, braucht sie in erster Linie keine Liebe, sondern einen Tierarzt! Viele bieten auch Ratenzahlung an. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen!

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"