Kater bricht gelbe, flüssige, schaumige Masse, was nun?

Heute morgen als ich aufgestanden bin, habe ich eine kleine gelbe schaumige flüssige Pfütze gesehen. Soweit könnte ich nichts anderes finden. Essen war keins drinnen, aber er frisst ganz normal. Er hat jetzt, weil es nicht anders ging 3 andere Dosen Futter bekommen über die letzten Tage verteilt, könnte es sein, dass er es nicht verträgt? Aber dann hätte er ja sich ja schon nach der ersten Dose übergeben.

4 Antworten

Wenn das nur eine einmalige Aktion war, und wenn der Kater vor allem normal frisst, dann war das nichts Schlimmes. Nur wenn das öfter auftritt, musst du zum Tierarzt.

Alle Katzen würgen Haare aus, die sie beim Putzen verschluckt haben. In der Natur werden sie so auch unverdauliche Beutereste los (Schnäbel, Klauen, Fell). Um das zu beschleunigen, fressen sie Gras. Das brauchen sie übrigens auch in der Wohnung ("Katzengras" aus dem Zoohandel oder normales Gras). Sonst kann es passieren, dass sich Haarknäuel im Magen bilden, die eine Katze nur sehr schwer wieder loswird.

Damit verschluckte Haare mit dem Rest hinten rauskommen können, kannst du dem Kater etwas Malzpaste geben. Er wird dich dafür lieben, denn Malzpaste ist für Katzen sehr lecker.

Aber es gibt tatsächlich auch Unverträglichkeiten. Allerdings würde der Kater sich nicht nur einmal erbrechen, sondern immer. Beobachte mal, nach welchem Futter der Kater immer speien muss, und lass es weg.

Außerdem schlingen Katzen manchmal Trockenfutter zu hastig runter und spucken es anschließend wieder aus. Abhilfe: Immer zuerst Nassfutter geben. In einer Konsistenz, woran die Katze etwas kauen muss (Pate oder Stücke), nicht als Brei oder winzige Bröckchen in Sauce, was sie sozusagen inhalieren kann.

Hallo, Katzen sind generell Fütterempfindlich. Also keine Experimente. Das richtige Futter sollte schon immer da sein. Du hast ja die Verantwortung für das Tier.

Mir scheint dir fehlt es an Wissen rund um die Katze. Lies doch mal ein Buch über die Katzenhaltung!

Das einmalige Erbrechen wie von dir beschrieben, machen Katzen häufig und es ist nicht schlimm. Sollte das Tier allerdings mehrmal am Tag Schaum hervorwürgen dann muss der Kater zum Tierarzt.

Mir fehlt es nicht an wissen, mein Kater war aber in den letzten Monaten, 2 mal in der notfallklinik, deshalb mache ich mir bei allem sorgen

Warum war er in der Klinik?

Er hatte 2 pneumothoraxe innerhalb von 3 Wochen.. er ist auch noch nicht geheilt, weil das mehr als ein Jahr dauert, deshalb mache ich mir einfach bei allem todessorgen

Ok dann kann es sein das dein Kater durch den Stress und die Medikamente eine Magenschleinhautentzündung bekommen hat. 

Wenn jetzt nichts weiter passiert kannst du bis Montag warten und dann zum Tierarzt gehen. Dann wird es untersucht und bekommt eine Zeitlang ein Magenmittel. Das ist so ähnlich wie bei uns Menschen.

Unser Kater hatte öfters gleiche Phänome er erbrach dann das gelegte Fell in Form von Fell "Würmern " dann war alles ok warte mal ab wie sie sich weiter verhält!

geleckte Fell ,natürlich Soory 

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"