Katze wegen Allergie nackt rasieren?

Ein Kollege, der seine zwei Katzen über alles liebt, hat letzte Woche mitgeteilt bekommen, dass er auf die Haare allergisch reagiert. Nun überlegt er, sie kahl zu rasieren und dann nur noch in der Wohnung zu halten. Er müsste dann ein wohl ein wenig mehr heizen, das würde er jedoch in kauf nehmen. Er hat sogar schon angefangen, sie auf das Geräusch des Haarschneiders zu konditionieren: Er füttert die beiden Katzen nur noch, wenn der Apparat läuft, damit sie mit dem Geräusch etwas positives verbinden. Meint ihr, das könnte funktionieren oder sollte man ihm das ausreden?

17 Antworten

Krank, zudem ist man nicht auf die Haare ansich erlergisch sonder auf die Hautschuppen!

Soll seine Katze wohl dann lieber in gute Hände abgeben .

Richtig, weg mit dem Tier!!!

Hi, davon würde ich auf jedenfall abraten, da es meiner Meinung auch gar nicht gegen seine Allergie helfen wird. Meist wird eine sogennante Katzenallergie durch den Speichel der Katze ausgelöst. Dieser trocknet und die kleinen Eiweissteilchen des Speichels verteilen sich. Möchte er den Katzen auch einen Mundschutz überziehen oder das Lecken verbieten??? Besser wäre er würde an seiner Allergie arbeiten, wenn es ihm wirklich wichtig ist. Dafür gibt es neben Medikamenten heute schon viele weitere Möglichkeiten. Eine davon ist z.B. EFT (such mal danach im web), die schon bei vielen super Erfolge erzielt hat. Alles Gute ihm und den Katzen.

Du solltest ihn das zwingend ausreden, es ist Tierquälerei, weswegen Du ihn auch aunzeigen könntest, im Falle, dass er es tun sollte. Frag ihn doch mal, ob er noch normal ist. Er sollte was gegen seine Allergie machen (es gibt Medikamente dagegen), oder die Katzen weggeben. Ist immer noch besser, als die Tiere so zu quälen.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"