Meine Katze frisst nichts mehr und stinkt auch extrem, was soll ich tun?

10 Antworten

Du solltest Deine Katze zeitnah einem Tierarzt vorstellen, da sie ernste Anzeichen für eine Erkrankung (Apathie, Fressunlust bzw. -verweigerung, mangelnde Eigenpflege) zeigt.
Ich habe gelernt, dass der Tierarzt die Ursache abklären muss, wenn eine Katze plötzlich nicht mehr frisst (ggf. nicht mal Leckerchen?), und dieser Zustand länger als 24 Stunden andauert. Achte bitte darauf, dass sie zumindest ausreichend Wasser trinkt!
Katzen sind besonders reinliche Tiere, die gründliche Fellpflege ist fester Bestandteil ihres Tagesablaufs. Wenn Du eine externe Verschmutzung ausschließen kannst, die die Katze durch bloßes Ablecken nicht selbst bewältigt, dann gelangt der üble Geruch eventuell durch das Ablecken selbst auf das Fell, was ebenfalls auf gesundheitliche Probleme schließen lässt.
Einen ersten Hinweis könnte Mundgeruch liefern, der auch dann besteht, wenn sie längere Zeit nichts gefressen hat, und der z.B. auf Zahnstein hindeuten kann.
Da Schmerzen im Mund- und Rachenraum (Zähne, Zahnfleisch), aber auch Probleme im Verdauungstrakt, der Nieren oder der Analdrüsen für die Fressverweigerung bzw. den üblen Geruch verantwortlich sein könnten, solltest Du zeitnah einen Tierarzt um Rat fragen.
Falls es sich bei dem Gestank z.B. um Reste von Futter, Kot oder Urin im Fell handelt, die sich die Katze nicht - wie es normal wäre - selbst entfernt, kann auch dies auf gesundheitliche Probleme hindeuten. Ein Termin beim Tierarzt wäre auch dann angeraten.
Da Katzen "Vollbäder" i.d.R. nicht besonders mögen, kannst Du sie - quasi als Soforthilfe - ggf. vorsichtig mit einem lauwarm-feuchten Waschlappen abreiben.

Alles Gute Dir und Deiner Fellnase!


Hattest du schon mal Zahnschmerzen? War dir dabei nach Essen? Glaube kaum.

Es kann gut sein dass deine Katze Zahnprobleme hat, darauf könnte das stinken hinweisen, aber es gibt noch viele weitere Gründe.

Dir bleibt nur dass du schleunigst zum Tierarzt gehst. Wer das nicht gewährleisten kann, sollte kein Tier haben.

Internet ist eine feine Sache, aber die Verantwortung deiner Katze gegenüber ist schon größer, als Ferndiagnosen einzuholen. Eine Glaskugel besitzt hier leider auch niemand.

Besuche einen Tierarzt und versuche die Katze wachzuhalten; hinsichtlich der Ernährung.

Sollte die Katze älter sein, so ist das kein oftmals kein gutes Zeichen.

Jedoch gibt es immer Hoffnung, vielleicht nur eine Krankheit, welche man ebenfalls beseitigen kann!

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"