Adoptierte Katze: Sind körperliche Symptome durch psychische Krankheit möglich?

Hallo, ich bin Tierschützerin & habe eine Katze von dem Transporter, welcher aus Bulgarien hier her reißt und Tiere nach Deutschland (LEGAL) bringt, entgegen genommen. Sie ist zur Pflege bei mir - nunja so sollte es eigentlich ablaufen. Nun ist es so sie ist 48 Stunden hier & seit ca 24 Stunden fing sie an ständig - dauerhaft zu niesen und zu röcheln und würgen. Ich habe direkt nachgefragt ob über meine Fellnase in Bulgarien etwas bekannt war, doch das war es nicht und wir arbeiten mit dieser Frau schon Jahre lang zusammen, sie würde nicht lügen. Jetzt Waren wir beim Tierarzt und er sagte dass es körperliche Ursache dafür nicht gibt, sondern es von der Psyche kommen muss, wieso und weshalb weiß man nicht. Doch ich möchte wissen, wer dieses Problem auch schonmal hatte, was es war, ob es wegging etc. Ich wäre unendlich dankbar. Ich mache mir so sorgen um die Maus...

PS: Sie wurde von mir nun auch adoptiert!

4 Antworten

Macht sie es überall (Wohnung, draußen, als ihr beim Tierarzt ward)? Sonst könnte es ja auch eine Allergie sein... vielleicht liegt es an der Wohnung, Gerüche, Fressen, Katzenstreu etc.

Ansonsten tippe ich auf den Stress. Ich denke wenn sie sich eingewöhnt hat wird es besser.

Sie macht es einfach überall... und dauerhaft. Das hört gar nicht mehr auf... 

Gott die Arme.... Trotzdem würde ich vorsichtshalber das Futter wechseln, kann nicht schaden. Ansonsten kannst du nur Geduld haben. Notfalls würde ich sie nochmal in einer Tierklinik untersuchen lassen, eine zweite Meinung einzuholen gibt Sicherheit. Sorry, sonst fällt mir nichts ein. Hoffe für dich auf weitere Antworten hier, vielleicht hat jemand noch eine Idee...

Ich würde an Deiner Stelle erst noch eine 2. Meinung von einem anderen Tierarzt einholen, oder sogar in ner Tierklinik nachfragen, denn das ist eigentlich nicht normal.

Könnten allerdings auch noch Nachwirkungen der Fahrt sein. Vielleicht war ja auch ne andere Katze krank und Deine hat sich angesteckt.

Lasse die Katze zur Ruhe kommen, aber rede viel und mit leiser Stimme mit ihr und sorge dafür, dass sie Versteckmöglichkeiten hat, aber behalte sie im Auge und wenn es nicht besser wird, frage unbedingt noch einen anderen TA.

Ich selber bekomme zwar auch öfter Pflegekatzen vom Tierschutz vermittelt, aber sowas hatte ich bis jetzt noch nie. Allerdings kann ich nicht sagen, ob meine Pflegekatzen, die meist nach Deutschland kommen, da auch gesund ankommen, denn sie sind immerhin einige Stunden unterwegs.

Gehört habe ich bis jetzt jedenfalls noch nichts Negatives.

Also ich bin jetzt wirklich kein Fachmann was Katzen betrifft, aber ich habe schon mal davon gehört, dass Katzen gegen Menschen allergisch sein können. Und die Symptome Niesen, Röcheln usw klingen zumindest für mich ziemlich nach einer Allergie.

Es hätte sich alles gelegt. Sie hatte ein Trauma gegenüber von Halsbändern und seit dem trägt keine Katze mehr ein Halsband

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"