Ist meine Siam-Katze nach der Kastration trotzdem noch rollig?

Hallo, meine Siam wurde Anfang des Jahres Rollig - zunächst weniger auffällig weil sie nur ständig miaute vor allem Nachts und im Flur bzw vor der Haustür saß. Als sie sich dann über den Boden kullerte habe ich schnellst möglich einen Termin gemacht. Danach war endlich Ruhe! Jetzt allerdings fängt sie wieder damit an! Sie sitzt im Flur oder an der Haustür und mauzt was das Zeug hält. Beschäftigung hat sie hat sie den ganzen Tag über also Langeweile kann es eigentlich nicht sein. Was bitte ist mit ihr los?

6 Antworten

das klingt nach wohnungseinzelkatze und das wäre die erste wohnungseinzelkatze der welt, die sich nicht langweilt. für so eine katze mpsste man eigentlich 24 stunden am tag da sein.

dazu sind siamkatzen extrem sozial und brauchen DRINGEND den kontaklt zu anderen katzen! diese katzen sollten niemals allein gehalten werden!

eine richtig kastrierte katze wird nicht mehr rollig. es kommt leider hin und wieder vor, dass bei der op ein bisschen eierstockgewebe übersehen wird.

siamkatzen sind allerdings auch sehr kommunikative katzen, die viel miauen. und katzen, die zur unterhaltung auf den menschen angewiesen sind, lernen sehr schnell, wie sie aufmerksamkeit auf sich ziehen können. beispielsweise durch schreien.

Du wunderst Dich? Angeblich hast Du eine Hauskatze, die Du aber mit Dir in den Garten nimmst und das nur in Deiner Gegenwart.

Also entweder hat man eine Hauskatze, die nicht raus kann, oder höchstens auf einen katzensicheren Balkon oder Du hast nen Freigänger, heisst, Deine Katze kann selbständig gehen, wann und wo sie hin will.

Das, was Du machst, ist nichts halbes und nichts ganzes. Eine Katze, die den Freigang nicht kennt, vermisst den auch nicht, aber Deine Katze hat jetzt Blut geleckt und möchte raus.

Wenn Du ne Hauskatze willst, dann lass sie drin und nimm sie nicht mehr mit auf die Wiese oder in den Garten, denn wie Du siehst, bringt es Dir nichts und der Katze auch nicht!


Die Katze ist allein, ohne Artgenossen. Vermutlich hat sie draußen welche wahrgenommen und will raus.

Ich nehme sie oft mit raus oder zu anderen Katzen. Aber nickt zu den Zeiten

Du nimmst sie mit raus? Womöglich an der Leine? Zu anderen Katzen, wo sie dann zwangsverbandelt wird? Katzen suchen sich ihre Katzenkumpel selber aus, wenn sie nicht mit ihnen aufwachsen.

Frei im Garten 

Dann laß sie halt raus, wenn sie maunzt.

Zu Hause kann ich sie nicht raus lassen und es davon mal abgesehen eine Hauskatze. 

Leider kann sie mit anderen Katzen nicht so gut habe es mehrfach und lange versucht daher lass ich es auch in Zukunft.

Du has es versucht, aber du hast es nicht die Katze versuchen lassen. Katzentreffen finden heimlich statt. Nachts oder in der Dämmerung. Als Mensch kann man da gar nichts "versuchen"

Ansonsten, halt es aus oder laß sie raus. Und ruf deinen Tierarzt an und sag ihm das. Vielleicht ist die Kastration nicht komplett ausgeführt, siehe Beirag von hauseltr.

Wie du läßt sie raus aber doch nicht, weil sie ne Hauskatze ist? Klingt wirr. Deshalb bin ich hier raus.

Vielen Dank. Trotzdem bleibt meine Katze drin! Es ist eine Hauskatze die auch in den Genuss kommt raus zu dürfen aber nur mit mir. Davon mal abgesehen wurden hier in der Gegend so viele Katzen geklaut darauf habe ich keine Lust. Ich werde es mit dem Tierarzt abklären

Ich gehe mit ihr ab und zu mal raus ja auf die Wiese oder zu den Schwiegis in den Garten aber lasse sie nie aus den Augen weil sie die Umgebung nickt kennt und ich sie nicht rein lassen kann bei mir wenn was wäre 

Weitere Katzenfragen zu "Rolligkeit und Geburt"