Zwei Katzen vom Tierheim gekauft - Kater ist kastriert, Weibchen nicht. Kann der Tierschutz die Katzen wegnehmen, weil das Weibchen nicht kastriert ist?

Habe die beiden Katzen vor 7 Monaten vom Tierheim gekauft. Kater kastriert, Katze nicht.

12 Antworten

Meistens steht in dem Schutzvertrag dass die Tiere bis zu einem bestimmten Zeitpunkt kastriet  sein müssen. Wenn man den Vertrag nicht einhält und es kommt eine Kontrolle, kann es sein dass sie die Katze deshalb wieder wegnehmen können. Warum ist die Katze denn nicht kastriert. Ist für das Tier doch nur eine Quälerei die ständige Rolligkeit. Außerdem kann sie ungewollten Nachwuchs nach Hause bringen. Es gibt schon so viele arme Katzen in Deutschland die auch teils unter erbärmlicen Umständen auf der Straße leben.Meine Katzen/ Kater sind alle kastriert, gechipt und geimpft

Katzen können bereits im zarten Alter von 4 Monaten das erste Mal rollig werden und ab dann können sie auch kastriert werden.

Wenn Dein TA behauptet, man kann Katzen erst ab 1 Jahr kastrieren, solltest Du Dir schnellstens nen anderen Tierarzt suchen und auch Deine Katze kastrieren lassen.

Kastrierte und nicht kastrierte Katzen in einem Haushalt geht meistens nicht gut, denn sie können sich im wahrsten Sinn des Wortes nicht riechen. Also lass Deine Katze schnellstens kastrieren, sonst ist Stress vorprogrammiert.

Du meinst, wenn du im Tierheim Katzen "kaufst" kannst du damit machen, was du willst, damit ist es aber nicht getan, du hast einen "Schutzvertrag" unterschrieben, und das bedeutet artgerechte Haltung und eben auch notwendige medizinische Behandlung. Der Tierschutz möchte, dass weibliche Katzen sich nicht zu sehr vermehren, denn die Tierheime sind voll von Kitten, die ihre Besitzer nicht los geworden sind.! Weibliche Katzen werden in der Regel 2x im Jahr rollig und wenn sie gedeckt werden können sie bis zu 7 Junge bekommen. Selbst wenn sie nicht nach draußen kommt ist eine Rolligkeit für Katze und Halter sehr unangenehm, sie schreit und jammert andauernd und das kann 5 bis 7 Tage dauern! Außerdem besteht ein höheres Risiko Gebärmutterhalskrebs zu bekommen. Deine Mietze ist ja wahrscheinlich noch nicht rollig gewesen, sonst wüßtest du das alles. Tierheime haben auch das Recht die Tierhaltung zu kontrollieren, lies deinen Vertrag noch mal durch. Deine Katze ist jetzt 7 Monate bei dir und mindestens 10 Monate alt, das ist ein guter Zeitpunkt für eine Kastration. wenn man ein Tier bei sich aufnimmt heißt das auch Verantwortung zu übernehmen und es dankt es dir auf jeden Fall

Weitere Katzenfragen zu "Sterilisation und Kastration"