Hund oder Katze: Wie würdet ihr entscheiden?

Hallo,

Würde das gern wissen weil ich mich zwischen den Tieren nicht entscheiden kann und deshalb eure Meinung hören will.

13 Antworten

Also ich persönlich würde mich jederzeit wieder für einen Hund entscheiden. Meiner Meinung nach kann man mit seinem Hund irgendwie eine bessere Bindung aufbauen, weil man mit ihnen viel unternehmen kann und sie selber auch sehr interessiert an einem sind. Ich mag Katzen auch gerne, aber für mich wären sie nichts, da sie doch oft sehr selbstständig und eigenwillig sind.


Trotzdem solltest du dich bei einem Hund fragen:

• Habe ich genug Geld für die Versorgung und ggf Tierarztkosten? Und das langfristig?

• Habe ich nach / trotz Arbeit genug Zeit mich mit meinem Hund zu beschäftigen?

• Habe ich nichts gegen Dreck und schlechtes Wetter?

und viele weitere Fragen, die viele andere hier schon geschrieben haben. Wenn du nach den Fragen Bedenken hast, würde ich dir eine Katze empfehlen. Sie schränkt einen in der Tagesgestaltung nicht so sehr ein, da du zb kein Gassi mit ihr gehen musst.

Ich finde aber für den Aufwand, bekommt man beim Hund sehr viel Liebe und Glück zurück :) Und einen schönen Strandurlaub ohne Hund könnte ich mir auch nicht mehr vorstellen :)

Endlich eine vernünftige Antwort :)

Danke!! :)

Das kann dir keiner sagen. Du musst wissen, was für deinen Lebensstil infrage kommt.
Einen Hund zu halt bedeutet, dass du täglich mehrmals raus musst. Das klingt am Anfang wahnsinnig schön und man macht das unendlich gerne. Aber denk dran, dass der Hund nicht nur in den ersten Wochen Auslauf braucht. Den brauch er immer. 365 Tage im Jahr, sein ganzes Leben lang. Egal, wie das Wetter ist, egal, ob du müde bist oder krank, ob du lernen musst oder einfach nur am liebsten auf dem Sofa liegen würdest. IMMER.

Einen Hund muss man erziehen können. Das ist nicht eben mal so gemacht, das ist harte Arbeit, die man aber wirklich invenstieren sollte. Übrigens müssen auch kleine Hunde erzogen werden. Ich hab immer das Gefühl, Kleinhundebesitzer halten das nicht für nötig..
Du kannst einen Hund nicht lange alleine lassen. Hast du einen Vollzeitjob oder gehst zur Schule.. was machst du mit dem Hund in der Zeit? Auch Urlaub oder eben mal so bei Freundinnen schlafen ist nicht mehr einfach so drinne.. was machst du mit dem Hund in der Zeit?

Bei Katzen find ich es immer traurig, wenn sie nur in der Wohnung leben  und keinen Garten haben, in dem sie spielen können. Außerdem sollte man Katzen zu zwei halten. Katzen kann man aber durchaus auch länger alleine lassen.
Wenn du unbedingt eine Katze möchtest und nur eine Wohnung ohne Garten zu Verfügung hast, dann geh doch ins nächste Tierheim und frag nach einer Wohnungskatze. Also einer älteren Katze, die eh schon ihr Leben in der Wohnung verbracht hat und die man vielleicht nicht mehr unbedingt raus lassen kann. Ja, das ist dann kein ach so süßes Kätzchen, aber auch Katzenbabys werden mal groß, von daher eigentlich egal..

Wenn du dir einen Hund zulegen möchtest.. ich rate immer, erst mal im nächsten Tierheim vorbeizuschauen und zu fragen, ob man dort mit den Hunden Gassi gehen kann. Und dann mach das mal zwei bis drei Mal am Tag. Mehrere Monate lang. Danach kannst du besser darüber entscheiden, ob du einem Hund ein schönes Leben bieten kannst oder nicht.

Wichtig finde ich immer, ganz ehrlich zu sich zu sein. Nicht denken "Ach, ich will aber so ein kleines süßes Hündchen und ich krieg das schon irgendwie hin". Nein. Erst mal ausprobieren. Auch rate ich gerne, sich nicht als Ersthund einen Welpen anzuschaffen. Welpenerziehung und ein ausgewachsener, gut erzogener Hund sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Auch im Tierheim gibt es gut erzogene Hunde, die aus diversen Gründen leider kein Zuhause mehr haben. Auch bindet man sich bei älteren Hunden nicht so lange, wie bei einem Welpen. Klingt doof, ist aber so.

Endlich eine vernünftige Antwort

Mit dem Hund musst du jeden Tag mindestens 3-4 Stunden raus laufen und arbeiten. Er will auch vor der Schule / Arbeit mindestens 30 - 60 Minuten laufen. Hinzu kommt das er dann auch noch Kopfarbeit machen will, spielen usw. Der Hund will nach der Schule / Arbeit raus egal ob dein Tag gut oder schlecht lief und wie das Wetter ist. Auch musst du häufiger mal deinen Spaß wie Freunde treffen oder weg gehen nach hinten verschieben um den Bedürfnissen des Hundes nach zu kommen.

Wenn du dir einen Welpen holst darfst du ihn die ersten 6-7 Monate nie alleine lassen und erst muss alle 2 stunden auch nachts raus. 

Anschaffungskosten (beim welpen) gehen meist auch übrig 1.000€

Und ein erwachsener Hund sollte nie länger als 5 stunden alleine sein.

Die Katze kannst du länger alleine lassen (außer es sind sehr Menschen bezogene Rassen, die gehen dir ein wenn sie den ganzen Tag alleine sind) Zudem sollte man Katzen zu zweit halten da es recht gesellige Tiere sind. Bedenke aber das sie bei wohnungshaltung dementsprechend auch Platz brauchen um zu toben und der anderen Katze aus dem weg zu gehen. Bei zwei Katzen brauchst du aber auch Platz für 2 klo's.


Hiernach solltest du entscheiden was besser in dein Leben passt. Aber Zeit beansprucht beides.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"