Hund oder Katze: Wie würdet ihr entscheiden?

Hallo,

Würde das gern wissen weil ich mich zwischen den Tieren nicht entscheiden kann und deshalb eure Meinung hören will.

12 Antworten

Also ich persönlich würde mich jederzeit wieder für einen Hund entscheiden. Meiner Meinung nach kann man mit seinem Hund irgendwie eine bessere Bindung aufbauen, weil man mit ihnen viel unternehmen kann und sie selber auch sehr interessiert an einem sind. Ich mag Katzen auch gerne, aber für mich wären sie nichts, da sie doch oft sehr selbstständig und eigenwillig sind.


Trotzdem solltest du dich bei einem Hund fragen:

• Habe ich genug Geld für die Versorgung und ggf Tierarztkosten? Und das langfristig?

• Habe ich nach / trotz Arbeit genug Zeit mich mit meinem Hund zu beschäftigen?

• Habe ich nichts gegen Dreck und schlechtes Wetter?

und viele weitere Fragen, die viele andere hier schon geschrieben haben. Wenn du nach den Fragen Bedenken hast, würde ich dir eine Katze empfehlen. Sie schränkt einen in der Tagesgestaltung nicht so sehr ein, da du zb kein Gassi mit ihr gehen musst.

Ich finde aber für den Aufwand, bekommt man beim Hund sehr viel Liebe und Glück zurück :) Und einen schönen Strandurlaub ohne Hund könnte ich mir auch nicht mehr vorstellen :)

Endlich eine vernünftige Antwort :)

Danke!! :)

wenn du dich da nicht entscheiden kannst, hast du dich viel zu wenig ueber diese lebenswesen und ihre bedeurfnisse informiert.

es tut gar nix zu sache, was wir besser finden... oder moegen. das tier muss zu eurer lebensstiuation passen.

ich habe 2 hunde und einen kater... frueher hatte ich immer nur katzen, weil ich zu selten zu hause war, um einen hund zu halten.

Grundsätzlich unterschiedliche Verhaltensweisen:

Hund: Intensive Betreuung, Gassi gehen, Auslauf immer mit Besitzer, Rudeltier, das nicht alleine sein kann - wie ein kleines Kind. Urlaub unter Umständen problematisch, Hundesteuer.

Katze: Einzelgänger, ab und zu Betreuung, kann je nach Wohnlage selbst raus, kann gut alleine, wenn Betreut auch Urlaub möglich

Alle Tiere: Brauchen Zeit, Geld für Tierarzt, Futter und Zuneigung

Das weiß ich ich wollte nur wissen welches Haustier ihr mehr mögt

Dann frag doch auch diese Frage!

Gute Antwort. Dennoch, Katzen sind nicht unbedingt Einzelgänger. Sie leben deutlich glücklicher zu zweit, wenn sie aneinander gewöhnt sind, Katzenkinder soll man niemals allein halten. Es gibt Katzen, die nicht mit anderen Katzen zusammen leben können. Die sind meist zu früh von Mama getrennt worden und nicht sozialisiert. Die sollten dann aber wenigstens raus können.  Bei Hunden ist es wichtig, für welche Rasse der Mensch geeignet ist, da muss man sich vorher sehr deutlich Klarheit verschaffen. Und bei beiden Tieren muss man sicher sein, dass man sie auf DAUER, d.h. bis sie sterben, versorgen und behalten kann.

Katze: Einzelgänger

stimmt nicht, diese These ist längst widerlegt!

http://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php

Ich habe schon mein langes Leben lang Katzen, und ich kann mit absoluter Überzeugung udn 100 %iger Sicherheit sagen: Es gibt beides, Katzen, die sich in Gesellschaft anderer Katzen wohler fühlen wie aber auch Katzen, die einfach ihr Revier nicht mit anderen Tieren teilen wollen.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"