Katze wird verschenkt aber Eltern sagen nein.. Unfair?

Hallo..
So langsam nervt es mich..
In meiner Gegend wird eine Katze verschenkt. Ich hab schon mit der Besitzerin geredet und sie sagte ich soll meine Eltern zuerst fragen. Und sie sagen immer nur Nein.. Sie sagen das sie Allergie haben und sie sagen das Katzen dreckig sind. Aber das mir sowas von egal ich wollte schon immer ein Haustier und ich verstehe nicht warum ich bei jeder Sache meine Eltern fragen muss.. Was soll ich machen Leute :( ich wollte schon immer eine Katze haben :(

13 Antworten

Du wirst mit der Entscheidung deiner Eltern leben müssen, vor allem, wenn sie unter einer Katzenhaarallergie leiden. Wenn du ausgezogen bist, kannst du selbst bestimmen, ob du dir ein Haustier zulegst oder nicht.

Tiere müssen versorgt werden. Es ist das gute Recht deiner Eltern, kein Tier im Haushalt haben zu wollen. Sie verursachen auch Kosten und Arbeit.

Katzen sind nicht dreckig, ganz im Gegenteil. Sie sind sehr saubere Tiere.

Allerdings hinterlassen sie gerne Unnmengen an Haaren, besonders während des Fellwechsels, und sie kotzen gerne die Bude voll.
Außerdem braucht eine Katze viel Zuwendung, Futter, Wasser, regelmäßige Besuche beim Tierarzt, ein Katzenklo (das auch regelmäßig sauber gemacht werden muss).. rechne pro Katze im Monat bis zu 50 Euro an Kosten.

Ein Haustier bedeutet Veerantwortung. Du kannst es nicht in die Ecke stellen wenn du keine Lust darauf hast.

Und deine Eltern werden dich schon einschätzen können.

Ich wollte als Kind auch immer Hunde und Katzen. Jetzt als Erwachsener habe ich beides. Ich habe aber auch das Geld dafür und das Verantwortungsbewusstsein. Außerdem mein eigenes Haus das ich selbst saubermache.

Erstens wenn die eine Allergie haben ist das ein guter grund für Nein. Zweitens ist eine Katze oder Kater schon viel arbeit. Warte bis du ausziehst und legt dir ein Haustier an.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"