wie Eltern überreden- das sie zu unsere Katze wird?

Hallo :) Wir haben in der Nachbarschaft einen noch recht jungen Kater. Er wird von seiner Familie nicht gepflegt, bekommt wenig zu essen, keine streicheleinheiten und ist recht dünn. Die Kinder lieben ihn zwar, behandeln ihn aber nicht wirklich gut. Er kommt immer zu uns und will spielen und gestreichelt werden. Meine Mutter mag nicht wirklich Katzen, aber in ihn hat sie sich verliebt. Mein Vater ebenfalls und ich sowieso. Jetzt hat meine Mutter (von sich aus, ohne das ich was gesagt habe) ihm Katzenleckerlies gekauft und das nicht wenige. Ebenfalls hat sie ihm etwas zu trinken (wasserschale) gegeben. Sie streichelt ihn auch und spielt mit ihm, nimmt ihn hoch usw. Manchmal ist er stundenlang bei uns, liegt vor unserer Haustür und wartet bis wir rauskommen. Wenn er uns sieht schnurrt er so laut. Kurz: ich denke, dass er uns liebt. Wir haben ebenfalls Freunde, denen eine Nachbarskatze zugelaufen ist und welche jetzt bei ihnen 'wohnt'. Ich würde gerne, dass der Kater in unser Haus darf. Das Problem ist mit den Katzenhaaren. Gibt es da so decken? Er haart gar nicht soo stark. Ich hätte den perfekten Platz neben unserer Hintertür (zum Garten). Da könnten wir eine Decke hinlegen und etwas zu essen und zu trinken. Wie kann ich meine Eltern überreden? Ich habe keine Haustiere.

Liebe Grüße und schönen Sonntag

4 Antworten

Der Kater ist auf dem besten Weg, zu Eurem Kater zu werden. Allerdings solltet ihr in dem Fall aber auch mal an die Besitzer denken, denn ich kann mir vorstellen, dass gerade die Kinder ihren Kater sehr vermissen werden.

Woher willst Du wissen, dass der Kater von seiner Familie nicht gut behandelt wird, so mit wenig Futter, keine Streicheleinheiten etc. Das sieht man ja einem Tier nun wirklich nicht an.

Auch meine Freigänger liegen manchmal stundenlang auf Mauern oder Terrassen der Nachbarshäuser rum, oder pflegen sogar auf fremden Betten oder Sofas mal ein Nickerchen zu halten. Aber sie verschwinden, wenn die Besitzer der Häuser ihnen zu nahe kommen.

Ihr solltet erst mal mit den Besitzern reden und evtl. so ne Lösung finden, denn nicht mal hier in Kroatien kann ich einfach ne Katze so behalten, wenn ich weiss, wem sie gehört und wenn ich es nicht weiss, dann frage ich erst mal rum.

Die wird von den Besitzern schlecht behandelt, geschlagen, angeschrien, bekommt wenig Futter... ist es da noch wunderlich wenn sie zu uns kommt?

Hallo, das mag ja sein, aber dennoch dürft ihr die Katze nicht einfach behalten, dass ist Diebstahl. Die Katze ist nun mal nicht euer "Eigentum". Im schlimmsten Falle könnte euch der jetzige Besitzer auch verklagen. Hier mal ein Link: http://www.tierimrecht.org/de/rechtsauskuenfte/anfuettern-besitzesentzug/strafbar-fremde-katze-zu-hause-fuettert.php

Sprich mit dem Nachbarn und erkläre die Situation. Wenn der Nachbar die Katze nicht hergeben will und weiterhin misshandelt, kannst du dich zum Beispiel an das Veterinäramt wenden, damit die den Fall untersuchen. Ggf. kann die Katze dann beschlagnahmt werden.

Warte mal ab, der Kater ist schon auf dem besten Wege nicht nur in Eure Herzen sonder auch in Euer Haus, wenn Deine Mutter schon Leckerlis gekauft hat... ;-) Schlag ihr das mit der Decke doch mal vor! Und wenn er es bis dahin geschafft hat, machst Du demnächst mal Nägel mit Köpfen und sprichst Deinen Wunsch aus.

danke <3 mach ich

Mäuse kaufen und im Schlafzimmer deiner Eltern freilassen :)

:D

Weitere Katzenfragen zu "Vermisste und zugelaufene Katzen"