Wie schlimm ist eine Katzenkratzkrankheit?

Hallo GuteFrage Com,

Wir wollten uns demnächste eine Katze zulegen, jedoch habe ich nun über die Katzenkratzkrankheit gelesen. Dabei bin ich auf ein Artikel gestoßen, wo stand, dass eine Frau durch diese Krankheit an einem Auge erblindet ist. Kann es denn soweit kommen? Sollen wir trotzdem eine Katze zulegen?

Die Angst ist da..

6 Antworten

Wir haben zwei Katzen, da bekommt man mal den ein oder anderen Kratzer. Passiert ist dabei aber noch nie etwas, höchstens hat es sich mal ein bisschen entzündet.

Katzen sind nur Überträger der Krankheit, in den meisten Fällen verläuft sie auch ziemlich unkompliziert.

Nur aus Angst vor dieser Krankheit sich keine KAtze anzuschaffen, ist eigentlich albern.

Dann dürfte man auch nicht mehr rausgehen, weil man sich mit etwas anstecken könnte.

Solange ich dadurch nicht erblinden kann, ist mir die Krankheit egal. :-)

Hast du dich mal schlau gemacht? In den meisten Fällen verläuft die Krankheit recht harmlos. Sollte die Frau tatsächlich daran erblindet sein, ist das eher die Ausnahme.

Also habe da ein wenig recherchiert. Ich habe jedoch nur ein Fall gefunden, dass man dadurch erblindete. Es gab aber Fälle wo sich das Auge enzündet hatte.

Vermutlich dann, wenn der Kratzer direkt am Auge war?

Ein wenig Vorsicht sollte man schon walten lassen, damit die Katze einen nicht im Gesicht erwischt.

Aber man lernt seine Tierchen ja auch kennen und weiß, wie man vermeiden kann, überhaupt gekratzt zu werden

Okay, ich werde es jetzt möglichweise überdenken. Danke für deine Antwort.

Hi, ich überlebe meine Katzen schon seit mehr als 7 Jahren, passiert ist mir noch nix ;) Was nur wichtig ist, holt nicht irgend ne Katze aus den Kleinanzeigen. Sondern schützt euch und geht entweder zum eingetragenen Züchter, der seine Tiere gesundheitlich untersuchen lassen hat oder geht in ein Tierheim. Und als kleiner Tipp hinten dran, die Katze würde sich sehr freuen, wenn sie nicht alleine leben muss, es sind sehr soziale Tiere die Artgenossen auch brauchen ;) 

Danke für deine Antwort. Wir holen die Katzen von Bekannten ihrer Bekannten. :) Wie ich bereits beschrieben habe, habe ich lediglich Angst durch die Krankheit zu erblinden.

Die Krankheit die sie da meint kannst du nicht "vermeiden", egal woher die Maus kommt!

Kratzer und auch Bisse sind bei Katzen von Natur aus hoch infektiös für Menschen, da kann es immer zu Entzündungen und mehr kommen! 

Puh hab mal nachgegooglet, das mit den beissen und kratzen hab ich wohl über lesen und mich auf Krankheit versteift, dachte nun an Giardien, Tollwut und Co ;) ist evtl Toxoplasmose gemeint? Da reicht doch ein hygienischer Umgang? Ist ja selbstverständlich nicht mit blutenden Händen das Katzenklo zu machen und sich danach auch die Hände zu waschen, Desinfektionsmittel gibt es ja auch noch. Und nach Kontakt mit Tieren zB knuddeln und streicheln halt nicht die Finger im Mund nehmen etc. Gegen andere Sachen kann man sich auch selber impfen lassen, wie Wundstarrkrampf usw. Erste Hilfe Kästchen sollte man ohnehin im Haus haben für Notfälle, so das man auch die Wunde nach den Kampf mit den Tiger erstversorgen kann.

Wenn du ANGST hast - lass es!

Ich hab seit 30 Jahren Katzen und noch nie was davon gehört, aber ich weiß auch das ich mit Krankheiten immer und überall holen kann! Da hab ich keine besondere Angst vor meinen Katzen, nicht vor deren kot, deren eventuellen Flöhen, deren Schnupfen etc etc etc...

Ohhhh, ich hab's gegoogelt!


JAAAA, ich bin zwar nicht blind geworden, aber nach einem katzenkratzer 6 Wochen krankgeschrieben weil es sich entzündet hatte ;-) JAAAA, das gibt es!


TROTZDEM würde ich meine Schmuser NIEMALS abgeben!

Ich mag Katzen auch sehr, hatte bereits zwei. Jedoch hatte ich einen Unfall an einem Auge und habe das Augenlicht verloren. Aus diesem Grunde bin ich auch so vorsichtig, was Augen angeht. mfg

Ganz ehrlich, die Wahrscheinlichkeit das dir draußen ne zu schnelle fliege ins Auge "brettert" ist glaub ich deutlich grôsser!

Es gibt sicherlich Fälle wo das passiert sein kann, aber ich glaube das der überwiegende Teil der erblindeten Leute das nicht auf katzenkratzer zurück führen kann! 

Ich glaube die Wahrscheinlichkeit das dir zB ein Hund ins Gesicht beißt und dein Auge verletzt ist ähnlich hoch... 

Aber halt auch nie auszuschließen!

Ich kann deine Vorsicht mit dem Hintergrund ja verstehen, aber ICH glaube das wenn einem was widerfahren soll, dann tut es das, egal wiegst du "dich in Watte packst"...

Und das was die Katzen geben ist sooooo viel...!!!!

Das stimmt allerdings.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"