Babykatze wird oft aggressiv und kratzt nachts?

Habe eine 5 Wochen alte Babykatze. Die Katzenmami ist gestorben und die 3 Geschwister auch.

Die kleine, die ich habe, wird von Tag zu Tag aggressiver. Hat meine Hand und mein Bein schon blutig gekratzt, greift mich und Besuch immer an und legt nach einer Zeit immer die Ohren an.

Was will sie mir damit vermitteln? Wenn ich sie bei mir schlafen lasse, weil sie die Nähe braucht, kein Ding. Aber nachts fängt sie auf einmal an zu beißen und kratzen. Warum und was kann ich dagegen machen??

6 Antworten

Hallo kleeneliss92,

die kleine Katze ist wahrscheinlich durch den frühen Verlust traumatisiert. Weißt Du eigentlich wie sie ihre Mutter verloren hat?

Da kann nur ein Tierpsychologe oder ein Tierheilpraktiker helfen.

Ich denke, man muß der kleinen Katze ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit vermitteln. Es kann sein, daß sie während des Tages gar nicht genug schlafen kann, sie müsste in ein etwas verdunkeltes Zimmer mit Körbchen und Klo zur Ruhe kommen. Ein Plüschtier könnte Wärme vermitteln. Ein Kissen mit Katzenminze könnte sie auch beruhigen.

Mit der Milch, mußt Du den TA fragen, sie sollte noch welche bekommen, allerdings glaube ich, daß Katzenmilch etwas fetter ist als die menschliche oder andere für erwachsene Katze.

Vielleicht ist die Nervosität eine Folge einer Mangelercheinung. Daher ist ihre Ernährung wichtig.

Gruß. Emmi

die katzen mami war von mir! Sie war sehr geschwäscht und ist nach der geburt gestorben und dann musste ich mit meinem freund die klei en mit hand füttern...3sind leider gestorben:(...un die kleine jetzt ist sehr fit aber hatte bedenken da sie wirklich nach langem spielen die ohren anlegt un mich anspringt ..sie bekommt noch aufbaumilch vom TA..

Dann reagiert sie wie ein übermüdetes Kind: agressiv, da Du sprichst vom langen Spielen... Kann sein, daß es sie anstrengt, lange zu spielen.

Gruß. Emmi

Das wird ja immer besser. Weshalb war die schwangere Katze so geschwächt, hast du die Ausgaben für den Tierarzt oder für anständiges Futter gescheut? Ich fasse es nicht. Am besten würdest du die Kleine ins Tierheim bringen, vielleicht nimmt eine andere Katzenmutter sie an und sie bekommt noch eine Chance. Bei deiner "Pflege" kann ich mir nicht vorstellen, dass sie überlebt.

es ist zwar schon lange her aber ich habe es jetzt erst gelesen und wollte dazu sagen das es mir egal wa wie teuer das futter wa oder der arzt besuch wa geld hatte ich genug und es wa mir nicht zu schade fĂŒr meine katzen auszugeben...sie war alt und es lag nicht an mir nur so zur info....und die Kleine LEBT aber egal und ich war auch mit ihr bei Tierpsychologe und siehe da es hat was geholfen also nur zu deiner Ă€ußerung an meiner PFLEGE hatte es nicht gelegen und sowas muss ICH imr nicht sagen lassen....

Das hat nichts mit Aggressivität zu tun. Das sind all die Dinge, die sie normalerweise mit ihren Geschwistern machen würde. Das bist jetzt du, da musst du durch. Eher ist es schon eine Art Vertrauensbeweis. Sie weiß, dass ihr keine furchtbare Rache droht wenn sie dich 'angreift'. Halt durch, das wird sich legen :o)

Ich würde mal sagen, dass das der extreme Spieldrang ist, und weil sie noch so jung und unerfahren ist, weiß sie nicht einzuschätzen, wann sie die Krallen ausfahren sollte und wann nicht und dass sie vielleicht in Dein Gesicht geht oder so. Sie weiß es noch nicht besser und tut Dir darum so weh.

Weitere Katzenfragen zu "Aggression und Streit"