Was macht man bei 2 Katzen m+w, wenn w dominant ist und m ständig wegfaucht?

m läßt sich zwar nicht alles gefallen, greift auch schon mal an, ist aber grundsätzlich devot. Habe sie (beide 12 J.) vor 5 Wochen aus dem Tierheim geholt.

9 Antworten

Katzen machen sowas prinzipiell unter sich aus. Solange es keine gröberen verletzungen gibt und sie sich blutig beissen, würd ich gar nicht dazwischen gehn. Wenn es zu schlimm wird und sie richtig derb miteinander kämpfen kannst du sie für ein paar Minuten räumlich trennen.... gibt es bei den beiden denn auch Minuten in denen sie friedlich miteinander sind, sich gegenseitig putzen und dergleichen?? Wenn ja, würde ich sagen sie spielen nur und ordnen ihren Haushalt.. Rangordnungsrangeleien sind normal zwischen Katzen. Im übrigen sind 5 Wochen noch nicht so lange, gerade bei älteren Katzen dauert die eingewöhnung etwas länger. Mach dir keine sorgen, die 2 werden sich schon noch einig. Waren sie vorher schon ein Pärchen? Kastriert dürften sie ja sein, weil sie aus dem TH sind.... ich wünsch dir viel spass mit deinen Katzen und LG ruby

Ich habe vor einiger Zeit auch zu meinem Kater eine Katze aus dem Tierheim geholt. Ich dachte, dann wäre er nicht mehr so alleine. Hätte ich mich vorher genauer erkundigt, hätte ich gewußt, dass Katzen Einzelgänger sind, es sei denn, sie kommen aus einem Wurf. Meine Tierärztin hat mir Bachblüten verschrieben, damit die Katze ausgeglichener wird. Trotzdem hat das Gefauche zuerst nicht nachgelassen. Mittlerweile tolerieren sie sich, aber sobald er ihr zu nahe kommt, gibt es Gefauche und Schläge auf beiden Seiten. Frage mal deinen Tierarzt, vielleicht kann er dir auch etwas verschreiben. Ansonsten musst du einfach abwarten, die Tiere regeln das alleine.

Katzen sind KEINE Einzelgänger! Sie werden dazu erzogen, dh. wenn eine Katze 5 Jahre alleine lebte, wird sie nicht erfreut sein, wenn ein neuer Katzenkumpel dazu kommt! Bei kleinen Katzen, egal ob der selbe Wurf oder nicht, ist dem nicht der Fall! Meine 2 sind ca. 5 Jahre und 1 Jahr - männlich und weiblich und hängen total aneinander, die ersten Tage gabs mal gefauche und damit hatte es sich auch schon erledigt. Wichtig ist wie sozial die Katzen sind... alles andere ist nebensächlich.

sind euch die Beiden zusammen als Pärchen vermittelt worden ?- oder habt ihr 2 ausgesucht ?- wenn die schon ihr ganzes Leben zusammen sind , wird sich das regeln - sie sind ja jetzt in einem neuen Terretorium . das muß jetzt erstmal "abgesteckt" werden . das passiert auch oft nach einem Umzug , katzen die sich mochten , fetzen sich plötzlich - aber das legt sich wieder .- nur , wenn ihr die Tiere einzelnd zusammen getan habt , kann das schief gehn , erstmal Geduld haben - mindestens 6 Wochen ! - und solange kein Blut fließt - ist das alles noch vertretbar und ihr könnt hoffen ! möchte dir auch sagen , daß ich es sehr schön finde , daß ihr zwei ältere Tierheimkatzen genommen habt , denn die haben oft keine Chance und schon garnicht zu zweit - diese Tiere sind am dankbarsten und werden euch lieben !-

Vielen Dank für die mutmachenden Worte! Die beiden sind Geschwister.

Weitere Katzenfragen zu "Aggression und Streit"