Wie beschäftige ich meinen Kater (12 Wochen) noch besser?

Guten Taag, ich habe eine Frage zur Beschäftigung von kleinen Killerkatzen. :D Mein Kater Odin hat nun sämtliches an Spielzeug aus dem Zoo&Co. Laden, das gesamte Regal, gefühlt. Und langweilt sich, wenn ich nicht mit ihm gerade tobe. Er geht nicht an Wände oder sonstiges, wenn er sich langweilt..nein. Wenn das der Fall ist greift er meine Arme an ^^" Das ist nicht so schön. Seine Babykrallen sind ja ziemlich spitze und scharf ;D Ich möchte ihm gerne mehr Abwechslung bieten, also ist meine Frage, was macht ihr so mit den Kleinen?

Gesicherter Freigang ist gegeben, möchte er nicht wirklich.
Zweite Katze ist vorhanden! :) Shiro (Katze auf meinem Bild)

Beide sind auf meinem Profil zu sehen.

Danke schon im Voraus

9 Antworten

Du kannst einen Schuhkarton nehmen und an allen Seiten Löcher rein machen in die er mit der Pfote reinkommt. In die Kiste Sachen die rascheln oder auch Leckerchen. Dann muss er sich die raussammeln und ist eine Weile beschäftigt. 

Oder Du machst Klickertraining mit ihm. 

Ich hoffe, dass er ein anderes Kätzlein zum spielen hat, sonst ist er sicher sehr einsam. Ansonsten wird er auf Dauer draußen auch gut aufgehoben sein. Reine Wohnungskatzen sollten nie in Einzelhaft gehalten werden. 

Okey Clicker ist super. Und ja es ist eine Zweite da. Ich habe nie nur eine ^^ Odin und Shiro~ Ich bin auch der Meinung das Wohnungskatzen nicht alleine gehalten werden sollten

Beste Beschäftigun: Ein Artgenosse.

Katzen, insbesondere Kitten, hält man nicht alleine. Bei erwachsenen Katzen mit Freigang ist Einzelhaltung möglich.

Besorge ihm also einen Freund.

Edit: Ich habe gerade gelesen, dass du bereits eine weitere Katze hast, das wusste ich nicht.

Meine Katzen sind nach Laserpointern verrückt, du kannst es ja auch mal mit Denkspielen probieren.

Grüße

ja habe vergessen das dazu zu schreiben :/ Jetzt denken alle ich würde ihn einzeln halten. Sowas mach ich nicht! :) Laserpinter findet er auch super! :D 
Ich hol ihm denke ich so eine Station für Hunde. Die Katzendinger hat er schon alle durch.

Meine Mutter hat letztens so ein Katzenspielzeug geholt, wo man Leckerlis reintun muss und dann muss die Katze das Teil hin- und herschubsen, bis was rausfällt. Mein Kater hat nach einem Leckerli die Lust verloren, meine Katze wollte gleich das ganze Ding verschlucken, aber mein Hund findet es gut. :D

Ich habe zwei DREAMIE-Mäuse. Das ist eine Aktion bei mir auf der Arbeit. Ich denke sowas ist das was du meinst^^ Das haben die Beiden schon raus. Leckerli geht immer, haha

Ja, das ist sogar die Maus von denen, wusste nur nicht, ob du weißt, was ich meine, wenn ich das schreibe. ^^

Meine Kater ist zu faul dafür und meine Katze zu blöd. :D

Oder einfach zu schlau xD Weil sie genau wissen sie bekommen sowieso irgendwann so welche zu gesteckt :D

Mit 12 Wochen auf keinen Fall rauslassen!!

Das ist ein Spieltrieb, der gleichzeitig erste Übungen zu Ranglistenkämpfen darstellt. Du solltest deinem Tier so früh wie möglich (ab sofort) beibringen, was es darf und was nicht. Wenn er etwas tut, was du nicht möchtest, musst du ihn SOFORT und stringent ignorieren. Wenn er dich also "angreift", sofort aufstehen, wortlos den Raum verlassen und dich nicht umdrehen. Wichtig ist, den Raum zu verlassen, um aus dem Blickfeld des Katers zu gelangen.

Er wird nach einigen Malen verstehen, dass du das nicht willst und es sein lassen. Du musst aber sehr konsequent sein und IMMER so handeln, auch wenn es nur eine kurze Attacke ist. Nach einigen Minuten kannst du dann wieder rein und ihn den Kontakt suchen lassen. (Nicht auf das Tier zu gehen). Schimpfen, bestrafen usw bringt überhaupt nichts, da Katzen nicht auf ein Strafprinzip eingehen können. Sie folgern nicht aus der Situation, dass eine Strafhandlung aus ihrem Fehlverhalten resultiert. Sie müssen immer direkte Verknüpfungen herstellen. Das schaffst du, indem die Katze merkt "Ein Angriff macht, dass ich alleine bin"

klar weiß ich ^^ Er hat gesicherten Ausgang. 
Ist nicht alleine und darf seine Übungen auch gerne machen, aber ich wollte ihm eben Abwechslung geben zu seinem ganzem Spielzeug. :)

Super Tipps danke! 

Weitere Katzenfragen zu "Aggression und Streit"