Wie kann ich ein agressives Straßenkätzchen an mich binden?

Wir haben eine Straßenkätzchen seit Samstag die ist bei uns draußen ist, sie kann aber auch rein kommen doch leider ist sie sehr aggressiv bzw sie faucht wenn wir ihr zu nahe kommen auch sehr scheu wie kann man die Beziehung zu ihr binden?

8 Antworten

Hallo :)

Es ist schon ein großer Schritt wenn sie rein kommt. Gebt ihr Zeit :)

Es ist ganz wichtig, das ihr sie nicht einengt. Normalerweiße sollte sie mit der Zeit zutraulicher werden und lernen euch zu Vertrauen. Dann sollte auch die Aggressivität langsam verschwinden.

Viel Glück! :)

Wie bei allen Tieren. Gib ihr immer wieder was zu fressen - immer wieder versuchen es ihr mit der Hand zu geben wenn grade nichts weiter rumsteht. Für so etwas sind Leckerlis oft ganz gut.
Lass sie fauchen sie hat nur Angst. In Ruhe lassen. Gerade Katzen kommen wenn sie etwas wollen. Wenn sie merkt du tust ihr nichts - was natürlich eine Weile dauern kann wird sie von selbst kommen. Lass allerdings nicht immer Essen für sie rumstehen sonst wird sie sich daran gewöhnen Essen auch ohne dich zu bekommen. Wenn sie Hunger hat gib ihr etwas und versuch Anfangs es ihr mit der Hand zu geben. Wenn es nicht klappt stell es ihr hin. Du solltest halt irgendwie hinkriegen dass sie nicht schreien muss damit du sie fütterst sonst wird sie immer wenn sie Hunger bekommt anfangen zu miauzen und das kann Hammeranstrengend und lästig werden. Beobachten, gucken, warten, nett sein, füttern, versuchen an sie ran zu kommen. Nicht verzagen wenn sie trotz einmal streicheln dann geht. Katzen sind so. Sie kommen und gehen wie sie wollen.
Meine ältere Katze war auch so. Sie duckt sich noch immer weg wenn ich sie streicheln will oder zu schnell auf sie zugehe. Aber sie kommt auch ab und zu und legt sich zu mir - schnurrt mitunter sogar. Geduld haben. Eine Katze kann man sowieso zu nichts zwingen.

okay vielen dank, ich probiere es mal so! :)

Wenn eine katze nicht von ganz früh an kontakt zu menschen hatte bleibt es von natur aus scheu. Wie du es beschreibst lässt es sich nicht anfassen und hat angst, deshalb faucht es.  Deswegen allein muss man sich keine sorgen um das kätzchen machen, denn das ist eine gesunde und natürliche reaktion, weil es Menschen nicht gewohnt ist.
Das einzige was man tun kann: regelmäßig fressen hinstellen, das wird sich das tier merken. Zurst von weitem beim fressen zuschauen, schritt für schritt immer näher, bis du neben im sitzen kannst, wenn es frisst. Irgedwann kannst du es streicheln, während es mit dem fressen abgelenkt ist.
So eine angewöhnung muss aber reglmässig stattfinden und du wirst viel geduld brauchen, rechne je nach dem mit monaten.

Weitere Katzenfragen zu "Aggression und Streit"