Wir haben eine Katze und bin allergisch!?

Aber die anderen wollen sie nicht zurückgeben. Was soll ich tunß

6 Antworten

Die Katze ist euch zu gelaufen , dann sag den Anderen sie müssen das bei der Polizei und den nächsten Tierheim melden denn die Katze gehört euch erst in einen halben Jahr ,solange ist die Frist und solange müsst ihr sie jederzeit den Besitzer zurück geben.
Wegen der Allergie man kann sich beim Arzt behandelt lassen.

Bei Allergien dauerhaft mit dem Auslöser konfrontiert zu werden kann gefährlich werden, du solltest dringend mit den anderen reden.

Es gibt Allergien, die verschwinden, wenn man dauerhaft mit dem Auslöser konfrontiert ist. Erst mal einen Test machen lassen. Außerdem handelt es ich hier um eine Selbstdiagnose. Kann auch ein Schnupfen sein ;).

Trotzdem ist es sehr risikoreich. Es kann auch das Gegenteil bewirken.

Sprich mit deinem Allergologen. Katzenallergien kann man übewinden, entweder durch Konfrontation, d.h. durch zusammenleben mit Katze (hat bei meinem Ex-Mann funktioniert, nach 12 Wochen war alles gut, bis dahin hat er tränende Augen und eine ständig volle Nase gehabt und gereizte Schleimhäute, und dann war fast von einem Tag auf den anderen alles vorbei). Eine weitere Möglichkeit ist eine gezielte Desensibilisierung durch den Facharzt.

Letzlich kommt es darauf an, wie stark deine Beschwerden sind.

Weitere Katzenfragen zu "Mensch und Katze"