Wie behandelt man einen verwilderten Kater?

vielleicht hat jemand schon Erfahrung mit sowas und zwar geht es darum, dass seit circa zwei Wochen ein verwilderter Kater bei uns vor der Haustür rum läuft und (ich weiß das er kein zu Hause hat, lange Geschichte). Ich gebe ihm zwar ab und zu Futter, aber er ist trotzdem noch etwas scheu. Mein eigentliches Problem ist, dass ich ihn mal einfangen will um mit ihm zum Tierarzt zu gehen. Er soll mal durchgescheckt werden. Vielleicht hat jemand eine Idee für mich wie ich es schaffe ihn zum Tierarzt zu bekommen. Danke im Vorraus

3 Antworten

Es gibt bei Tierheimen lebend fallen da stellst du Futter rein und wenn die Katze drin ist kannst du mit ihr zum Tierarzt versuche bitte mir es nur am Tag zu machen sonst musst du Nachtschicht machen , die Katze soll dich ja schließlich nicht nachts im kalten in dieser Falle befinden

Frag doch mal bei der Katzenhilfe an, die haben viel Übung darin auch widerspenstige Katzen einzufangen oder können dir zumindest gute Tips geben.

Hi,

willst du mit ihm zum Tierarzt, weil du ihn behalten möchtest? Viell. hat er ja inzwischen ein Zuhause... Wieso bist du sicher, daß er kein Zuhause hat???

ob ich ihn behalten würde wollen, weiß ich noch nicht. Ich weiß das er kein zu Hause hat, weil es der Kater von unserem Nachbar ist. Der ist ihm aber als er klein war, abgehauen, aber da wir damals auch noch einen Kater hatten (er würde leider überfahren), hat unser Kater den anderen immer verscheucht und jetzt sitzt er halt wieder vor unserer Tür. Naja und unser Nachbar interessiert sich nicht dafür. Er hatte auch ein Hund, der total verwahrlost war, allerdings haben wir das schon mit ihm geklärt und er hat ihn weggeben. Deswegen will ich auch nicht das er den Kater wieder bekommt.

Ok...

Dann solltest du dir erstmal überlegen, ob du den Kater behalten willst, ihm weiteren Freigang geben kannst (eigentlich musst), für die Kosten aufkommen kannst. Kastriert ist er wohl nicht?!

Wenn dein Nachbar kein Interesse mehr an den Kater hat, solltest du erstmal eine Art Vertrag mit ihm machen, damit er später nicht auf die Idee kommt ihn zurückhaben zu wollen.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"