Darf man mit schon Einer alten Katze noch eine andere kaufen?

Ich möchte mit meiner Mutter noch eine Katze kaufen. Unsere alte Katze wird jetzt bald 13 lieber eine ältere oder jüngere Katze anschaffen?

6 Antworten

Das kann Dir vermutlich niemand genau sagen. Wenn sie schon 13 Jahre lang allein ist, kann es sein, dass sie alle neuen Hausbewohner ablehnt.

Probiert es mit einer jungen Katze aus privater Haltung, wo gewährleistet ist, dass ihr sie nach ein paar Tagen - wenn es gar nicht geht - wieder zurückbringen könnt.

Holt man sich ein älteres Tier aus dem Tierheim und das muss wieder zurück, dann ist das schlimm für dieses Tier. Die haben meist schon genug hinter sich und es wäre evtl. nicht das erst Mal, dass sie dann wieder im Tierheim landen - die armen Dinger.

Bei einer ganz jungen Katze, die noch nie schlechte Erfahrungen gemacht hat, ist es nicht ganz so schlimm, wenn sie nach 3-4 Tagen wieder in ihr Zuhause darf.

lg Lilo

Wenn die neue sich der alten unterordnen kann wird es gehen. Ich vermute anfangs getrennt halten und am Anfang nur unter Aufsicht zusammen lassen. Wenn die Alte sehr dominant ist dauert es schon eine Weile bis sie weiß das sie die neue dulden muß


"Dürfen" schon. Gibt kein Gesetz, dass dir das anschaffen einer Zweitkatze verbieten könnte.

Ob es Sinnvoll ist, ist eine andere Frage.

Ist die vorhandene Katze eine Freigängerin, dann würde ich eine zweite Katze dazu nicht empfehlen.

Ist die vorhandene Katze eine reine Wohnungskatze, dann könnte ihr eine zweite ganz gut tun. Allerdings akzeptieren nicht alle Katzen eine zweite in ihrem Revier, wenn sie so lange allein waren. Daher kann eine Zusammenführung auch komplett nach hinten los gehen.

Wenn sie mit einer zweiten Verträglich ist, dann würde ich keine ganz junge Katze dazu setzten... oder gar einen unkastrierten Jungkater. Das sorgt nur für unnötige Spannungen. Daher lieber eine ruhige, schon ältere Katze aus dem Tierheim die es gewohnt ist, sich ihr Revier zu teilen.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenführung"