Meine Katze versteht sich nicht mit der Gastkatze. Was tun?

Hallo,

wenn hier erfahrene Katzenbesitzer online sind, und so ein Problem wie ich, was ich jetzt erläutere, hatten, bitte mich beraten! Also ich hab eine Katze (1 Jahr, 6 Monate) und sie ist eine Wohnungskatze. Meine Oma hat auch eine (Wohnungs-) Katze (paar Mon.) und hat uns ihre Katze für ungefähr 2 Monate gegeben, weil sie verreist. Und schon beginnt's, wenn sie sich beide begegnen, machen sie sich klein, ihr Schwanz wird fett und sie fauchen auf einander (übrigens, sie stammen von der gleichen Mutter!). Später begannen sie mit Geräuschen, die ich noch nie von einer Katze gehört habe o.O, Geräusche, wie wenn jemand nebenan eine Bohrmaschine anhat ^^. Ich mache mir Sorgen, falls sie aufeinander gehen und jemanden (wahrscheinlich der kleineren) was zustößt.. dann muss sie wieder zurück zu ihr nach Hause. Laut Tierarzt sei es normal und sie sollen sich angeblich nach paar Tagen verstehen. Hatte jemand so ein ähnliches Problem und wie damit umgehen?

Danke im Vorraus. ;)

6 Antworten

Das ist ganz normal, so lernen sich Katzen kennen. In den seltensten Fällen geht das ohne Fauchen, Spucken und auch Raufereien ab. Lass sie ruhig zusammen, aber lass ihnen Fluchtmöglichkeiten, d.h. offene Türen. Auch bei Raufereien musst Du nur einschreiten, wenn es blutig werden sollte, was allerdings höchst selten bis nie passiert.

Katzen brauchen unterschiedlich lange, um sich kennen zu lernen und ich denke, dass ein paar Tage nicht reichen werden. Rede mit leiser Stimme mit beiden Katzen, streichle beide gleichzeitig, damit eine den Geruch der anderen annimmt, oder tausche ihre evtl. Kissen oder Decken, was immer sie haben, oder benutze die gleiche Bürste für sie und mit viel Geduld und Liebe Deinerseits, wird es werden.

der TA hat vollkommen recht. das ist normal. die katze deiner oma ist in das revier deiner katze eingedrungen (verwandtschaftsverhältnisse spielen da keine rolle), und nun gibts kampf ums revier. sie fachen, knurren, stellen das fell auf und kloppen sich. was DU machen musst, ist dich raushalten!!! die klären das alleine. und jede einmischung von dir macht das theater der beiden noch schlimmer. also lass sie in ruhe auch wenns schwer fällt. katzen verletzen sich für gewöhnlich nicht ernsthaft. es hört sich nur schlimm an. und ohne ein paar blessuren wirds vielleicht nicht abgehen. ist auch normal.

Ruhe bewahren! Dein Tierarzt hat recht. So schwer es auch fällt, misch dich da nicht ein.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenführung"