Zweite Katze kaufen, haben schon eine - wird das gut gehen?

Also ich habe überlegt mir eine 2. Katze anzuschaffen, da eine Freundin von mir ihre Kitten abgibt.

Ich habe bereits einen Kater, wird jetzt 4 Jahre alt.
Jetzt würde ich mir jedoch ein Weibchen zu legen, nur meine Sorgen sind, dass mein Kater sie vielleicht nicht leiden kann oder sowas ?

Wie meint ihr das ? Könnte das funktionieren ?

5 Antworten

Hallo,

Wie meint ihr das ? Könnte das funktionieren ?

Da Einzelhaltung von Katzen nicht artgerecht ist (Ausnahme: Freigänger), finde ich es sehr schön, dass du überlegst, deinem Kater einen Artgenossen zur Verfügung zu stellen.

http://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php

Der ist Schritt dabei ist es, eine passende Partnerkatze auszuwählen, dabei sollte man vor allem drei Kriterien beachten:

Charakter: Die zweite Katze sollte deiner jetzigen Katze vom Charakter her so ähnlich wie möglich sein.

Alter: Die zweite Katze sollte etwa so alt wie deine jetzige Katze sein. Ich würde dabei von Katzen im Alter von zwei bis sechs Jahren gehen.

Geschlecht: Das ist zwar eher unwichtig (vor allem, wenn die anderen beiden Kriterien stimmen), häufig fährt man mit einer gleichgeschlechtlichen Katze aber besser, da (Haus)Katzen von Natur aus in gleichgeschlechtlichen Gruppen leben.

Bei Katzen kann man sagen: "Gleich und Gleich gesellt sich gern." (Ausnahmen bestätigen die Regel.)

http://www.katzen-fieber.de/katze-auswahl.php

http://www.katzen-fieber.de/auswahl-zweitkatze.php

 Also ich habe überlegt mir eine 2. Katze anzuschaffen, da eine Freundin von mir ihre Kitten abgibt.

Jetzt würde ich mir jedoch ein Weibchen zu legen,

Ich hoffe, du weißt jetzt, dass das eher keine gute Idee ist. Es kann funktionieren, muss aber nicht. Die Wahrscheinlichkeit, dass es schiefgeht, ist leider doch sehr groß. Ich würde dir empfehlen, den umliegenden Tierheimen bei dir einen Besuch abzustatten. Diese können dir sicher weiterhelfen und dich beraten. Sie können dir zudem eine oder mehrere passende Katze/n vorschlagen.

Der zweite Schritt wäre die richtige Zusammenführung der Katzen. Dieser Part kann je nach Katze/n unterschiedlich schnell verlaufen, aber nicht selten dauert die Zusammenführung mehrere Wochen oder gar Monate. Man sollte viel Geduld mitbringen und nichts überstürzen.

http://www.katzen-fieber.de/eingewoehnung-zusammenfuehrung.php

Weitere nützliche Infos zur artgerechten Katzenhaltung findest du auf http://www.katzen-fieber.de/.

Und sage deiner Freundin doch bitte, dass sie ihre Katze(n) kastrieren lassen soll.

Liebe Grüße

Hallo,

eine sehr gute Idee! In den allermeisten Fällen geht soetwas gut und die Erstkatze "freut" sich sogar über einen Spielkameraden.

Achte nur darauf, dass sie sich vom Charakter her etwas ähneln. Zu einer Schlaftablette sollte man nicht unbedingt ein Krawallkind holen.

LG

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenführung"