Kitte zu bereits vorhandenen Kater zulegen - habt Ihr Erfahrungen?

Hallo, ich habe bereits zwei Kater. Einen 2,5 j√§hrigen und einen 3 j√§hrigen Kater. Habe sie vor 1,5 Jahren aus dem Tierheim geholt und es l√§uft auch echt super, bis wir zur Probe ein K√§tzchen f√ľr einen Tag hatten um zu sehen, wie die zwei reagieren. Dem √§lteren Kater war alles egal, aber der j√ľnger hatte erst Panik, hat sich versteckt und sp√§ter fauchte er die kleine an. Meine Angst ist jetzt, dass wir Mitte Dezember ein 12 Wochen alten Kater bekommen und wir nicht wissen ob das klappen wird, oder das wieder so wird, wie bei den K√§tzchen(8wochen alt). Habt ihr Erfahrungen ? Was k√∂nnt ihr mir empfehlen?

2 Antworten

Es können hier mehrere Fälle eintreten und ich muss den Vorgängern zustimmen. Bei 2 Kater würde ich es belassen und keinen 3. ins Haus holen.
Und wenn ich es unbedingt ausprobieren möchte, würde ich auf jeden Fall warten bis der Kleine mind. 15 Wochen alt ist.
Bei Katzen liegt es nämlich in der Natur Welpen umzubringen, die nicht von einem selbst sind, da wäre ich also ein wenig vorsichtig.
Fauchen ist normal? Nein.
Fauchen ist eine Abwehrreaktion und bedeutet immer, dass das der Katze nicht passt. Man muss aber hier auch unterscheiden ob das Fauchen aus Frust, Angst oder Böswilligkeit passiert. Das wirst du dann am Verhalten des Neuzuwachses sehen.
Bei Löwen im Rudel gibt es auch nur ein Alpha Männchen, alle anderen geschlechtsreifen Kater werden vertrieben. ;)
Probier es, aber laß den Kleinen bitte nicht im Tierheim landen, wenn's nicht funktioniert!

Es ist ganz normal, dass bereits vorhandene Katzen nicht gerade erfreut reagieren, wenn jemand in ihr Revier eindringt. Fauchen ist da noch harmlos. Es wird auch dazu kommen, dass die die kleine Katze vielleicht hauen. Das ist aber ganz normal. Wenn es aber dauerhaft und heftiger wird, lehnen sie sie ganz ab. Ausprobieren und schauen , was passiert.

Manche trennen die neuen Mitbewohner erst mal von den alten. Ich habe das aber nie gemacht.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenf√ľhrung"