Katzenbaby zu vorhandener Katze und Hund

Hallo, haben seit knapp 2 Std ein Katzenbaby 10 Wochen. Sie faucht unseren Hund und unsere Katze an, die Katze auch die kleine. Der Hund will mit dem Baby spielen. Seit dem die kleine da ist faucht unsere erste Katze den Hund an mit dem sie sich immer verstanden hat. Ist das normal?

4 Antworten

Hallo! Es w√§re sicher geschickt gewesen, wenn es geplant war das Katzenbaby aufzunehmen, sich vorher schon mal ein paar Informationen einzuholen. Wenn das Katzenbaby bisher keinen Hund kannte, w√ľrde ich den Hund erstmal von ihr fernhalten. Dass die erwachsene und schon heimische Katze den Hund in dieser Situation anfaucht liegt sicher daran, dass sie mit Situation √ľberfordert ist. Offenbar hat sie aber auch Empfindungen f√ľr die Not des Neuzugangs und ist etwas verwirrt/√ľberfordert. Mein Tipp: Bleib mit den Katzen in einem Zimmer ohne den Hund und besch√§ftige dich intensiver mit der erwachsenen Katze. Wenn sie sich wohlf√ľhlt und schnurrt, wird es der Kleinen helfen Vertrauen in ihre neue Umgebung aufzubauen. Die Gro√üe wird sich entspannen und sich weniger zur√ľckgesetzt f√ľhlen. Wenn sich das Verh√§ltnis zwischen den Katzen gebessert hat, wird die Kleine sich auch das vertraute Verh√§ltnis zum Hund abschauen. Die Reaktionen sind normal! Da kannst du selbst ganz entspannt sein. Du brauchst nur Geduld! Es kann Stunden, aber auch viele Tage dauern. Ich w√ľnsche dir viel Freude mit den Dreien!

Offensichtlich f√ľhlt sich Eure alte Katze f√ľr die kleine Katze verantwortlich. Dem Hund solltet Ihr baldm√∂glichst sofort klar machen, dass die kleine Katze kein Spielzeug ist, sondern ein neues Familienmitglied!!! Zwei Stunden sind noch keine Zeit, gebt dem Katzenkind bitte Gelegenheit, sich unbehelligt vom Hund zun√§chst einmal an die neuen Gegebenheiten gew√∂hnen zu k√∂nnen! Sie sollte die Wohnung erkunden, Schutzr√§ume erforschen d√ľrfen - wahrscheinlich wird die alte Katze ihr dabei behilflich sein. Den Hund k√∂nnt ihr mit einbeziehen, wenn die kleine Katze in ihrem neuen Heim angekommen ist!

Haltet den Hund erst mal von dem Katzenbaby weg und lasst das Baby erst mal die Umgebung erkunden und ihre neue Mitkatze kennenlernen. Zeigt ihm, wo Katzenklo und Fressen stehen, falls das nicht eure erste Katze √ľbernimmt.

Erst, wenn das Baby sich zu Hause f√ľhlt und die Fauchereien zwischen Baby und Katze aufgeh√∂rt haben, solltet ihr den Hund wieder langsam dazu lassen. Allerdings solltet ihr ihm auch klar machen, dass das ein Katzenbaby und kein Spielzeug f√ľr ihn ist.

Das versuchen wir auch grad. Ist nur nicht so leicht weil wir den Hund ja nicht weg sperren können. Unsere große liegt jetzt jedenfalls auf ihrem lieblingsplatz und schläft. Die kleine erkundet munter und brummelt immer mal wenn sie den Hund sieht. Ich denke das legt sich aber bald denn sie brummelt nur noch und faucht wenn er zu nah kommt. Sie macht schon keinen Buckel mehr.

Weitere Katzenfragen zu "Katze und Hund"