Kreuzung zwischen Hund und Katze, geht das biologisch?

Wir haben eine Hündin und einen Kater. Besteht die Gefahr, das wenn der Katzer mal erwachsen ist, sie Nachwuchs erzeugen, wenn man sie nicht kastriert?

6 Antworten

Wenn das geschieht, ja dann bist Du ein gemachter Mann. Dann kannst Du in der Welt herrumreisen und Vortr├Ąge halten, wie Du das geschafft hast. Viele Leute w├╝rden viel Geld bezahlen um so eine Hatzen oder Kunden zu bekommen.- Und dann versuchst Du mal eine Maus mit einem Hasen. Hamau ist sehr gefragt. -- Man was lernt ihr in der Schule?

Mach dir keine Sorgen Hund und Katze k├Ânnen zusammen keinen Nachwuchs zeugen. Ich w├╝rde dir aber trotzdem dringend empfehlen den Kater kastrieren zu lassen. Sollte es ein unkastrierter Freig├Ąnger sein, dann ist seine Lebenszeit ohne Kastration sehr begrenzt ( Autos...), denn er wird irgendwann anfangen zu streunen und ein Weibchen suchen. Auch bei einer reinen Wohnungshaltung wirst du geruchliche Probleme bekommen.

Hunde und Katzen k├Ânnen nicht zusammen Nachwuchs erzeugen. Nur Tiere der selben Familie k├Ânnen miteinander Nachwuchs bekommen. Der Stammbau der Katze und des Hundes sind zwei v├Âllig verschiedene. Die Katze geh├Ârt zur Familie der Katzen mit der ├ťberfamilie der Kartenartigen und Hunde bilden das Gegenst├╝ck in der Familie der Hunde und Hundeartigen.

Das Tiere wie Pferd und Esel oder auch Zebra noch zusammen nachwuchs erzeugen k├Ânnen liegt daran, dass sie noch immer zur selben Familie geh├Âren, sie sind alle Teil der Pferde. Allerdings sind schon sie nur noch in der Lage Nachkommen zu zeugen, die sich selbst wiederum nicht fortpflanzen k├Ânnen.

Weitere Katzenfragen zu "Wissensfragen"