Ist das Verhalten meiner Katze Besorgnis erregend?

Die ganze Geschichte begann heute morgen, als ich meine Katze nach dem Aufstehen völlig augekratzt und zerstreut im Wohnzimmer vorfand. Der Grund dafür, war warscheinlich, dass nebenan schon jemand mit Böllern rumhantiere. Ich hab die Tür zum Flur aufgemacht und meine Katze ist nach oben gestürmt. Sie sitzt auf der Treppe zum 2. Stock(einen Platz den sie normalerweise vermeidet), aber da ist sie dann recht ruhig. Sie lässt sich anfassen und schnurrt auch wie blöde dabei.

Ich bin mir fast sicher dass es was mit dem geböller zutun hat, aber das ist ja auch nicht erst seit heute. Und sie hat schon 2 Silvester bei uns verbracht, wobei sie auch recht ruhig und nicht allzu nervös war.

Sie ist ein (halb)Freigänger und im allgemeinen schon sensibel, aber sie sitzt schon seit 10 Stunden auf der Treppe! Ich hab sie dazu bewegt nach unten zu stapfen, aber fressen wollte sie nichts und sie ist auch bei der nächsten Gelegenheit wieder nach oben gerast.

So hat sie sich noch nie Verhalten. Kennt ihr das von anderen Katzen? Wenn ja, liegt das wirklich nur am Schreck oder sollte ich mir Sorgen machen?

6 Antworten

Hallo, Taleenaa.

Vielleicht hat der Böllerer den B. ja direkt auf die Miez geworfen (solche VPs gibt es leider), und sie hat nun Panik, vllt. gar ein Knalltrauma, durch das sie zeitweise taub ist.

Ich würde mit ihr zum Tierarzt gehen, der ihr was zur Beruhigung geben kann.

LG und gute Besserung.

Sie war ja nicht draußen und das rascheln der Leckerlis hat sie auch gut ausm andren Stockwerk gehört :D

Ach wenn Katzen doch nur sprechen könnten ^^...

Meine Mickens sind bei Silvester ganz cool, weil ich keine Angst habe, was sie natürlich deutlich spüren.

Sass sie vielleicht am Fenster als der Knaller flog, vielleicht dran prallte?

Ich würde sie jetzt einfach gründlich beschmusen, mal fein kämmen und einfach mit ihr zusammen nach bester Katzenart entspannt rum liegen, :- )

Vielleicht ist ihr beim letzten Silvester oder in der Zeit darum etwas passiert oder sie hat einen großen Schrecken bekommen? Und auf der Treppe hat sie vielleicht erstmal abgewartet und geschaut, ob sie da nun sicher ist und als du sie gekrault hast, hat sie das eventuell als einzig sicheren Platz empfunden.

Versuch doch mal, sie mit Leckerlies wieder da weg zu locken, am besten weiter nach unten, damit sie merkt, dass sie da sicher ist.

Sabald sie an der Stufen angekommen ist, ist sie dort noch etwas hin und her gelaufen und hat sich dann irgendwann hingelegt.

Mit Leckerlis war es auch die einzigen Möglichkeit, sie dort wegzubekommen, aber unten sa? sie nur an einem Fleck und ist wieder hochgerannt. Leckerlis hat sie aber alle verputzt, also etwas Appteit hat sie noch.

Solange sie frisst, würd ich erstmal Silvester abwarten. Vielleicht gewöhnt sie sich daran. Bis dahin kannst du vermutlich nicht viel mehr tun, als ihr immer dann Leckerlies zu geben, wenn sie sich von der Treppe wegbewegt oder entspannt ist, während Böller hochgehen.

Du solltest dir noch keine Sorgen machen, Veränderungen der Umwelt (wie Geböller) können dazu führen, dass sie sich anders verhält. Wenn das Verhalten jedoch länger anhält, solltest du einen Tierarzt zu Rate ziehen.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"