Kann meine Katze trächtig sein?

Seit ungefähr 2 Wochen hat meine Katze am Bauch so komische innerliche hubbel (weiß nicht wie ich es beschreiben soll) die langsam größer werden. ich habe mir schon gedacht das sie vielleicht Trächtig ist, bin mir aber nicht sicher... Leider habe ich kein Geld für den Tierarzt, und hoffe ihr könnt mir etwas weiter helfen :)

10 Antworten

Trächtigkeit macht in der Regel keine abgrenzbaren "Hubbel". Wenn man ein Tier hat sollte man immer Geld für einen Tierarzt zurückliegen haben. Bei verdächtigen "Hubbeln" kann es sich schließlich auch immer um bösartige Wucherungen handeln. Das Geld für den Tierarzt muss irgendwie beschafft werden, das ist auch eine der Pflichten, die man als Tierhalter hat sich um die Gesundheit des Tieres kümmern zu können. Ist man finanziell nicht dazu in der Lage einen Tierarztbesuch zu zahlen, dann empfiehlt es sich die Finger von Tierhaltung zu lassen. Also bitte: Geld leihen und ab zum Tierarzt mit dem armen Geschöpf!

Richtig ausgedrückt! Genau meine Meinung!

Bei einer trächtigen Katze kann man sehr wohl und auch schon recht früh (ab der 3. Trächtigkeitswoche) abgrenzbare Hubbel tasten, aber nur, wenn man sein Tier sehr gut kennt und weiß, wie es sich ohne die früh tastbaren Keimanlagen anfühlt. Und nur die wenigsten Menschen sind so empfindsam, das überhaupt zu bemerken, daher: bitte nicht so vorschnell (ver-) urteilen, sondern erst mal drüber nachdenken, dass jeder Mensch sein Leben lang noch was dazulernen kann.

Warum hast du eine Katze, wenn du kein Geld für den Tierarzt hast? Das sollte man sich dringlichst vorher überlegen.

Schau zu, dass du dir irgendwo Geld leihst (Oma, Tante, Freund...) und lass die Katze untersuchen. Beim Tierarzt muß man, wenn man nicht kann, auch nicht auf einmal bezahlen. Es ist fast immer Ratenzahlung möglich.

Und wieso kann es sein, dass deine Katze trächtig ist? Katzen werden normalerweise mit 6 Monaten kastriert, und sollten zuvor nicht in Freigang gelassen werden. Hattest du dazu auch kein Geld? Oooh ... . Und das Tier muß es wieder ausbaden.

Jetzt sieh zu, dass du beim Tierarzt anrufst, denn das kann eine Trächtigkeit sein, aber genausogut Tumore. Bei beiden Fällen ist handeln angesagt. - Kennst du dich aus, mit Katzengeburten? Weißt du, was du machen mußt, wenn ein Kleines im Geburtskanal stecken bleibt? Um des Lebens deiner Katze Willen, geh zum Tierarzt! Geld hin oder her!

Sprich doch mit dem Tierart, sag ihm, dass Du zur Zeit knapp bist , jeder TA hat da Verständniss und behandelt das Tier auch mal, wenn er das Geld erst später bekommt, musst es nur wirklich dann auch bezahlen, wenn Du wuieder etwas Flüssig bist, ist mir persönlich auch schon passiert, Meine Tieraerztin hat meine Trotzdem behandelt und hat mir einen Einzahlungsschein gegeben: Zum TA solltest Du auf jeden fall. L.G.Elizza

Weitere Katzenfragen zu "Rolligkeit und Geburt"