Kätzchen spielt nur und will nicht schmusen. Warum?

Meine kleine Katze spielt ständig. Wenn man sie dann mal streicheln will, rennt sie immer weg. Davor hatte ich sie nur im Empfangszimmer. Da war sie sehr anhänglich. Doch seitdem sie die ganzen Wohnung benutzen darf ist sie nur noch am Rumtoben. Ist das normal für ein Kätzchen oder soll man sie mal ein paar Minuten kraulen, dass sie nicht so scheu wird?

Danke

8 Antworten

Ja, das ist normal, dass Kätzchen völlig verspielt sind. Nichts desto trotz solltest du es regelmässig streicheln und dich mit ihm beschäftigen, damit es sich an dich und den Menschen gewöhnt. Wenn es älter wird, lässt dieser Spieltrieb etwas nach

Versuche sie ruhig zu streicheln, wenn sie weg läuft, lass sie. Katzen sind ja für ihren eigenen Willen bekannt. Mit der Zeit wird sie sicher etwas zutraulicher und verschmuster, wenn du sie nicht bedrängst ;) Zu viel toben können Kitten meines Wissens nicht ^^

Ein Katzenkind MUSS toben und spielen, und hat keine Zeit, sich streicheln zu lassen. Das kannst du machen, wenn sie schläft. Und bitte nicht "zwangskraulen". Dadurch erreichst du nur, dass das Kätzchen das Vertrauen zu dir verliert. Warte, bis es das von selber zuläßt.

Wo ist ihr Katzenkumpel? Wenn du tatsächlich nur dieses eine Kätzchen hast, besorge ihm ganz dringend ein zweites dazu. Einzelhaltung von Kitten ist ganz grausam. Kitten müssen unbedingt einen Spielpartner haben (das bist nicht du), um gesund groß zu werden. Ansonsten hast du in absehbarer Zeit eine verhaltensgestörte Katze. Katzen sind KEINE Einzelgänger!

Für dich zum Lesen:

  • cat-care.de/cms/index.php/einzelhaltung-ohne-freilauf

  • tierheim-hilden-ev.de/2010/10/wohnungskatzen-in-einzelhaltung/

  • feline-senses.de/keine-einzelhaltung.html

  • katzennetzwerk.de/katzeninfos/einzelhaltung.html

Bitte jeweils ein www. davorsetzen, oder einfach kopieren und oben eingeben.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"