Wie überrede ich Eltern, dass meine Katze bei mir schlafen darf?

Hallo erstmal

Also wir haben so ungefähr jetzt seit 1 1/2 Monaten eine kleine Katze die ca. 5 Monate alt ist. So sie darf zwar in alle Räume (Bad- nur wenn wer dabei ist-, Schlafzimmer, Büro, Wohnzimmer, Küche und mein Zimmer) ins Schlafzimmer meiner Eltern darf sie wenn halt die Tür offen ist. In mein Zimmer meist nur wenn ich dabei bin weil sie immer an meiner Schultasche knabbert. Sie darf aber nicht bei mir schlafen.

Ich möchte das aber so gerne, weil ich das so knuffig finde wenn sie so schnurrt. Meine Eltern erlauben es nicht. Als erstes sollte Charly auch nicht in mein Zimmer und nicht auf mein Bett (ich hab sie überredet). Aber jetzt möchte ich, dass sie bei mir ins Bett darf. Wie meint ihr schaffe ich es sie zu überreden? Und meiner Katze bei zubringen nicht meine Schultasche zu fressen?

Danke schon mal!

5 Antworten

Wenn eine Katze etwas tut, das sie nicht soll, z.B. an Deiner Schultasche rumzuknabbern, solltest Du sie mit beiden Händen wegheben und mal ein energisches: "Nein" von Dir geben. Wahrscheinlich wirst Du das einige Male machen müssen, denn Katzen lernen am besten durch Wiederholungen. Wenn Deine Katze alleine in Deinem Zimmer ist, wäre es am besten, die Schultasche so wegzupacken, dass Deine Katze nicht rankommt.

Deinen Eltern kannst Du erklären, dass Katzen die reinlichsten Tiere der Welt sind und es daher kein Problem wäre, wenn Deine Katze bei Dir schläft.

Und sollte Deine Katze wirklich mal Flöhe oder sonstige Parasiten haben, die im übrigen auch jeder von Deiner Familie an Kleidung und Schuhen in Eure Wohnung schleppen kann, gibt es dagegen beim Tierarzt sehr wirksame Mittel.

Es wäre auch gut, noch ne zweite Katze dazuzuholen, denn Katzen sind keine Einzelgänger, sondern haben gerne noch nen Kumpel um sich zum Spielen, Kuscheln und auch mal zum Raufen.

Ich selber habe 4 Katzen, die allerdings Freigänger sind und dank Katzenklappe zu jeder Tages- und Nachtzeit ins Haus oder raus können, aber zum Schlafen suchen sie sich ihre Plätze selber aus, kommen aber vielfach auch zu mir, wenn ich in meinem Büro nachts am "Fernsehschlafen" bin oder wenn ich da meinen Mittagsschlaf halte.

.

Also meine Katze hat mir noch nie Flöhe ins Bett gebracht- sie muss natürlich eine Floh-Prophylaxe bekommen wie Halsband etc. Ich finde es auch schön, wenn sie an meinem Bauch liegt und schnurrt...

Lass doch die Katze nachts in Dein Zimmer und versuch, sie zu Dir aufs Bett zu locken - sie wird es bestimmt schön finden dort. Wenn deine Eltern das erst merken, wenn die Mieze schon gefallen dran gefunden hat, werden sie nicht mehr viel dagegen tun können ; )

Und wenn du nicht willst, dass sie an deiner Schultasche knabbert, musst Du jedes Mal, wenn sie damit anfängt, etwas tun, was ihr nicht gefällt - laut in die Hände klatschen oder ihr aus einer Sprühflasche einen kleinen Stoß Wasser aufs Fell sprühen. Vielleicht hilft es aber auch, die Tasche einfach in den Schrank zu stellen?

Heimlich ins Zimmer lassen damit die Eltern das erst später mitkriegen und dann nichts mehr sagen können? Sehr gefährliches Gebiet. Damit wird doch nur Streit provoziert und das geht bei elten nach hinten los-sie könnten die Katze zb wieder weggeben. Zeig einfach das du erwachsen denkst und gut argumentieren. Dann sehen die Eltern die reife und auch das vertrauen zu dir.

Also sie darf ja immer auf alle Betten aber ja leider nicht in der Nacht schlafen… so meinte ich das. Aber Dankeschön ich werd die Tasche dann mal wegpacken:)

Wenn sie AM TAG auf die Betten darf - wieso dann nachts nicht? So könntest Du bei deinen Eltern argumentieren. Nur, weil es dann dunkel ist?

Oder mit welchen Argumenten verbieten Deine Eltern, dass die Kleine im Bett schläft?

Keine Ahnung warum nicht. Ich werde morgen mal mit den zwei sprechen. Muss jetzt aber selber in mein bettchen:) hab morgen Schule… gute Nacht noch. Ich werde von meinem hoff Erfolg berichten. Gute nacht

Wenn sie sowieso ins Bett darf, macht es nicht viel Sinn, dass sie es nicht darf, wenn Du auch drin bist. Du bist ja nicht mehr dso klein, dass sie Dich ersticken kann. Nochmal in Ruhe darüber reden.

Eine Katze kannst Du nicht so erziehen wie einen Hund. Wenn Du sie maßregelst / schimpfst, wenn sie an die Schultasche geht, lernt sie: "Besser mach ich das nicht, wenn Frauchen dabei ist, da werde ich ausgeschimpft. Schleuer ist es, das zu machen, wenn keiner dabei ist.". Also Tasche so wegpacken, dass Katze nicht drankommt, zumindest wenn sie alleine im Zimmer ist.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"