Schwarz-Weiße Katze pinkelt plötzlich immer wieder gegen schwarze Gegenstände.

Hallo, in letzter Zeit pinkelt mein schwarz-weißer Kater (5 Jahre) immer wieder gegen schwarze Gegenstände. Als erstes hat er meinen Vater gegen die Aktentasche gepinkelt dann gegen meinen schwarzen Rucksack und dann gegen eine Tasche, und alle diese Dinge sind schwarz. Ist das vielleicht irgendeine Krankheit oder ist das normal?

P.S: Wenn ich noch mehr Informationen über die Katze sagen muss sagt Bescheid. :)

5 Antworten

es wird sich in eurem haushalt irgend etwas verändert haben .etwas wurde umgestellt oder hat dein vater ne neue freundin ,oder ne neue aktentasche ,oder auf der arbeit ist ein hund ,oder ne andere katze ,die euer kater riecht .denkt mal nach- in die unmöglichsten richtungen ,katzen sind sehr sensiebel .mit der farbe schwaz hat das nichts zu tun ,sondern nur was mit einer veränderung ,die euer kater nicht einordnen kann und darum durch makieren versucht einzuordnen. auf jeden fall müßt ihr diese gegenstände ,die er anpinkelt ( ich denke er spritz sie eher an ) unbedingt sauber machen und zwar mit einem --geruchsentfernungsspray -das es im fressnapf zu kaufen gibt. den gegenstand mit normalem reiniger säubern und dann mit dem spray einsprühen .denn euer kater darf seinen urin nicht wieder an diesen gegenständen riechen ,damit er sie nicht noch mal anspritzt.

Da ich mal davon ausgehe, dass euer Kater kastriert ist, nehme ich mal nicht an, dass er plötzlich anfängt zu markieren, wie das geschlechtsreife, unkastrierte Kater zu tun pflegen, um ihr Revier zu markieren.

Kann es sein, dass der Kater irgendwelche schlechte Erfahrungen in der letzten Zeit mit schwarzen Dingen gemacht hat? Hat dein Vater seine Aktentasche auf ihn fallen lassen, oder sonst irgend etwas in der Art? Ich könnte mir vorstellen, das der Tiger sich einfach "rächt".

Wichtig ist jetzt, die Pipihinterlassenschaften geruchlos zu entfernen, damit der Kater nicht animiert wird, damit weiter zu machen. Was waschbar ist, muß gewaschen werden (mit einem Schuß Essig ins Waschwasser zur Geruchsneutralisierung. Was nicht waschbar ist, mit einem Geruchsentfernerspray behandeln. Febreze nützt hier nichts, das übertüncht nur. Am besten ist Ecodor: http://www.amazon.de/Attacke-Geruchsentferner-Katzenurin-Tierurin-500ml/dp/B002Q61JWO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1331062710&sr=8-1 , das ist extra gegen Katzenpipigeruch.

Und nicht schimpfen, das erschreckt das Tier nur und hilft überhaupt nichts, im Gegenteil. Lieber räumt die gefährdeten Dinge an einen sicheren Ort und versucht herauszufinden, was den Kater stört, und geht entsprechend dagegen vor (also Situation beseitigen, vor der er Angst hat, oder die ihn ärgert).

Hat Dein Kater in letzter Zeit irgendwelche schlechten Erfahrungen mit schwarzen Gegenständen gehabt, ist sowas evtl. mal umgefallen und hat ihn erschreckt, oder sogar auf ihm gelandet, so dass er sich jetzt an solchen Sachen rächen muss?

Wichtig ist erst mal, das alles gründlich zu reinigen, am besten mit Essigwasser und danach mit einem Spray, wie Urin-off (Tierhandlung) oder Ecodor (Google) nachzubehandeln. Diese Sprays töten den Geruch und übertünchen ihn nicht nur und das ist wichtig, weil Katzen immer da pinkeln oder auch markieren, wo sie sich riechen können.

Vielleicht räumt ihr die schwarzen Sachen einfach ausser Reichweite Deines Katers, wenn sie nicht benützt werden, denn es könnte auch sein, dass er aus den oben genannten Gründen Angst vor diesen Dingen hat.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"