Sollten wir das Kätzchen kaufen?

Hallo:) heute haben meine Mutter und ich ein Kätzchen ( für das wir uns interessieren ) angeschaut. Als ich versucht habe mit dem Kätzchen zu spielen war es jedoch noch ängstlich und nicht sehr verspielt. Außerdem hatte es ein bisschen Angst als ich es berühren wollte und als das Kätzchen dann auf meinem Arm war wollte es schnell wieder runter. Ist dieses Verhalten bei Kätzchen normal? Oder kann es sein das die Katze für mich nicht geeignet ist. Danke♡

11 Antworten

Wenn ihr nur das eine Kätzchen "kaufen" wollt, dann lasst es bitte! Man darf NIEMALS ein einzelnes Katzenkind aufnehmen. Tierheime  und Züchter würden niemals ein Katzenkind in Einzelhaltung geben. Einzelhaltung ist soziale Isolation und führt zu Verhaltensstörungen. Katzenkinder müssen immer zu zweit sein, auch wenn sie später raus dürfen. Dieses später ist aber frühestens mit 9-12 Monaten, wenn sie kastriert und einigermaßen ausgewachsen sind. Vorher sind Katzenkinder draußen in großer Gefahr, da sie weder Gefahren- noch Orientierungssinn haben und ins Beuteschema von heimischen Raubtieren fallen. 

Katzenkinder müssen auch mindestens 12 Wochen alt sein, bevor sie von der Mutter weggenommen werden, da sie sonst nicht sozialisiert sind. Die wichtigste Sozialisierungsphase ist in Woche 8 bis 12. 

Dass ein Kätzchen Angst vor fremden Leuten hat, ist logisch. Es ist selber nur wenige Zentimeter groß. Du bist ein Riese, der fremd und bedrohlich auf das kleine Wesen wirkt. Was erwartest du?

Wenn ihr euch für eine ARTGERECHTE Katzenhaltung mit mindestens zwei Katzen entscheiden könnt, dann wartet, bis die Kätzchen 12 Wochen alt sind, und holt unbedingt zwei. Ansonsten lasst es bleiben. Wenn ihr nur eine Katze halten könnt, dann holt euch im Tierheim eine ältere, die bereits desozialisiert ist, und den Umgang mit Artgenossen verlernt hat.

Blättere dich mal bitte hier durch:

http://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php

http://haustierwir.blogspot.de/search/label/Einzelkatzen

Also daher das manche hier nicht unbedingt die nettesten sind möchte ich es selber mal versuchen.

Die kleine Katze ist so wie ein Menschen Baby. Ich bin mir sicher alle wissen wie es war als wir klein waren und wir von jemand anderes getragen wurden, die einen haben angefangen zu flennen und die anderen haben gelächelt. Also ist es ganz nor mal das die Katze so eine Angst hat. Mit ein bisschen Zuneigung und da sein könnte das gehen. Vielleicht solltet ihr aber trotzdem drüber nachdenken noch eine Katze zu holen.

Lg Mabelin👍😊

Menschen, die sich nicht (ausreichend) über die Haltung des zukünftigen Haustieres informieren, nett gegenüber zu treten, ist leider nicht immer einfach. Da verliert man gerne die Kontrolle.

Zumal hier keiner ausfallend geantwortet hat, nur sachlich und den Tatsachen entsprechend. Man kann andere Antworten auch erniedrigen, um selber besser da zu stehen ;o) ... .

"Flennen" ist auch nicht eben ein nettes Wort. Babies weinen... .

Das Kätzchen muss dich ja zu erst kennen lernen. Du spielst ja auch nicht mit fremden Leuten ;)

Wenn es eine Katze werden soll, die nach draussen gehen darf, dann ist 1 Katze okay.

Wenn es aber eine Wohnungskatze sein soll, dann musst du 2 Kätzchen zu dir holen. Und nicht unter 12 Wochen...da sie ihre Mami bis dahin brauchen.

Kitten holt man IMMER zu zweit. Erwachsene Tiere mit Freigang KANN man alleine halten.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"