Gast-Kater ist extrem scheu. Was sollen wir machen?

Ich habe einen Kater (7 Montae alt). Er hatte drei Geschwister und die haben wir weggegeben. Jetzt musste der Besitzer von einem der Geschwister (Tiger, auch 7 Monate alt) nach Polen und konnte deswegen Tiger nicht mitnehmen. Jetzt ist tiger bei uns. (Der Besitzer war 10 Minuten da und ist dann losgefahren.)

Gestern abend hat sich Tiger im Katzenklo versteckt und meinen Kater angegriffen. Jetzt versteckt er sich hinter der Waschmaschine und knurrt und faucht. Wenn ich versuche in rauszuholen, kratzt und beißt er. Als meine Familie es geschafft hatte und ihn rausgeholt hatte, hat er rumgezappelt und gebissen. Er sitzt jetzt seit Stunden dahinter und isst nichts. Was können wir machen?

7 Antworten

Ihr geht aber reichlich unsensibel mit den Tieren um....

Die Kater sehen sich nicht mehr als Geschwister. Euer Kater hat einen Rivalen in sein Revier gesteckt bekommen.

Tiger kommt in ein unbekanntes Revier und versucht sich dort zu behaupten. Gleichzeitig hat er Streß ohne Ende (und damit auch Angst!).

Wieso lasst ihr ihn nicht dort, wo er sich sicher fühlt - und sei es hinter der Waschmaschine. Die beiden Jungs werden das schon regeln, aber mit Gewalt erreicht ihr überhaupt nichts - nur, dass Tiger immer mehr in Panik gerät.

Lasst ihn dort, wo er ist, stellt ein Klo in die Nähe, und lasst ihn erstmal verschnaufen.

Heute abend stellt ihr einen Futternapf und Wasser in erreichbare Nähe, so dass er was fressen kann, ohne durch die ganze Wohnung zu müssen. Und dann lasst ihn um Himmels Willen erstmal in Ruhe! Ihr macht ihn ja völlig panisch.

Wenn sich die Wogen langsam glätten, sollten beide Tiere DRINGEND kastriert werden!

auf jeden fall die beiden kater auseinander bringen, in versch räume oder so... ich denke die werden sich nie vertragen und deswegen solltet ihr überlegen ob nicht jemand anderes den einen kater nehmen könnte, sonst habt ihr immer krieg im haus ;)

danke :)

Lasst den beiden Zeit! Dass es hier erstmal zu Reibereien kommt, ist völlig normal. Mischt euch da nicht ein, ausser, wenn die Kämpfe wirklich blutig werden sollten. Und wenn der Neuzugang sich erstmal verstecken will, dann lasst ihn machen. Wenn ihr ihn mit Gewalt aus seinem Versteck reisst, dann ist das kontraproduktiv. Der wird schon noch fressen. Ihr könnt den Futternapf ja in der Nähe seines Versteckes platzieren, der wird von alleine dahingehen und fressen. Lasst ihn jetzt einfach.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"