Sorgen um Katzen, in der Nachbarschaft werden Tiere vergiftet?

Hallo!

Vor kurzem haben wir von Freunden erzählt bekommen, dass der Bruder von unserem Kater gestorben ist (wir hatten letztes Jahr einen Wurf) Vermutlich wurde er vergiftet und sie meinten, wenn wir es schaffen sollten wir unsere beiden im Haus behalten, was sich aber als äußerst schwierig erwies... (Sie sind wieder draußen, weil es einfach unmöglich war sie drinnen zu halten)

Nun, der Kater ist aber wohl nicht das einzige Opfer gewesen, eine weitere Katze wurde tot gefunden (auch keine Äußeren Schäden, also nicht überfahren oder so) und ein Hund musste eingeschläfert werden, weil er wohl irgendetwas gefressen hatte, was ihm nicht bekam...

Ich mache mir jetzt Sorgen um unsere beiden, weil wir ziemlich in der Nähe wohnen, wo all diese drei anscheinend etwas gefressen haben und wollte fragen, was das sein könnte, das es schafft selbst einen Hund zu töten? Und was können wir machen um unsere beiden zu schützen?

Freue mich über schnelle Antworten! LG lifi4

P.S.: Vielleicht hilft es weiter: In unserer Nähe ist ein kleines Waldstück (wenn man es Wald nennen kann) und viele vermuten, dass dort etwas war...

4 Antworten

Es gibt leider auch Menschen, die nicht sehr tierfreundlich sind. Die meisten schimpfen dem Nachbarskater dann nur mal zu, wenn er wieder übers Grundstück streunert oder verscheuchen ihn schnell. Doch es gibt auch richtig ekelhafte Subjekte, die Giftköder auslegen. Wie viele Giftarten es hier genau gibt kann ich nicht sagen, da gibt es sicher auch viel zu viele. Rattengift wird wohl mit unter eines der gängigsten sein, es gibt jedoch auch toxische Stoffe die noch viel schneller wirken.

Unbedingt die Augen aufhalten - denn ein Stück feinster Schinken oder Wurst liegt sicher nicht aus Zufall irgendwo rum.

Okay, danke für die Antwort... Rattengift hatten wir auch vermutet... Aber ich kenne bei uns auch keinen, der so Tierfeindlich ist... in unserer Straße kennt fast jeder jeden und es gibt hier nicht wenige Katzen und Hundebesitzer...

Tja, stille Wasser sind oft tief... Es muss auch nicht zwangsläufig jemand aus eurer Straße sein. Wenn du ja sagst, dass es in eurer Straße von Hunden und Katzen wimmelt, kann es auch jemand sein, dem ein kleines Hundehäufchen am Straßenrand beim Spazieren gestört hat. Ja klingt erst mal blöd, aber diese fiesen Menschen gibt es leider wirklich.

Ich hoffe deinen Süßen und den Nachbar-Tieren passiert nichts.

Ich lese hier gerade meine alten fragen wieder durch.... Es wurde tatsächlich etwas Hackfleisch mit Rattengift gefunden und es wurde Anzeige erstellt... bis jetzt was es ein Einzelfall der hoffentlich auch einer bleibt..

behalte deine katzen im haus,auch wenn sie vermutlich randalieren werden. aber es ist zu ihrer sicherheit,die geht vor. kennst du die hundebesitzer? kannst du fragen warum der hund eingeschläfert wurde? ruf bei der polizei an,laß dir bestätigen falls schon giftalarm gegeben wurde,wenn nicht,erzähl denen von deinem verdachtt,sie werden eine pressemeldung raus geben um tierhalter zu informieren. häng auch zettel in der umgebung auf,das es mehrere ungeklärte todesfälle bei haustieren gab,und sie evtl vergiftet wurden. schreib in welchem bereich es war,damit die tierhalter in der umgebung auf ihre tiere achten. das ist leider alles was du momentan tun kannst. ich hoffe das es kein gift war,und wenn,das der ar*** schnell gefasst wird und keine weiteren tiere geschädigt oder getötet werden.

Im Haus behalten, sonst gibts keine Hilfe, weil du kannst den Katzen ja nicht sagen, was sie nicht fressen dürfen in der freien Wildbahn. Wahrscheinlich gibt es bei euch in der Gegend einen Tierhasser, der vergiftete Köder auslegt. War da schon jemand bei der Polizei um eine Anzeige zu machen?? LG aus Wien

Bei der Polizei war soweit ich weiß noch niemand...

Das Problem bei unseren beiden ist es, dass sie es immer schaffen durch eine offen gelassene Tür (gerade bei dem Wetter) zu entfliehen...

Tierhasser wär' schlimm... Vielleicht einfach Gift bei Irgendwelchen Schädlings-Tieren (Waschbären oder so...) ich weiß nicht, ob wir solche Probleme haben... Ich hatte mir erhofft, dass es keiner mit Absicht gemacht hat.

Weitere Katzenfragen zu "Tierrecht"