Können Tiere (Hunde, Katzen und Enten) denken?

In Deutsch müssen wir einen Sachtext über ein vorher bestimmtes Thema schreiben. Ich muss darüber schreiben, ob Tiere denken können. Bei verschiedenen Tieren ist das ja anders. Es gibt Tiere mit viel Gehirn und welche mit wenig. Einige lernen übers ausprobieren, andere über Belohnung. Ich möchte über einen kleinen Ausschnitt von Tieren machen. Nämlich Hunde, Katzen und Enten. Wo liegt der Unterschied bei diesen Tieren?

Wenn z. B. eine Ente vor ihrem Essen steht, überlegt sie sich dann, was sie lieber frisst (z. B.: Mais oder Salat) oder läuft sie einfach schnurstracks zu dem Futternapf hin, der nicht so weit weg liegt.

Über eine hilfreiche Antwort würde ich mich sehr freuen. Mfg: KruemelSneaker

6 Antworten

Ohh,dass ist schwierig,Hunde sind schlau,Katzen auch aber Enten?Ich glaube Hunde und Katzen lernen durch spielen, Belohnung(wie du gesagt hast).Und Enten sind glaubig nicht so,wenn man sie zwischen die Wahl stellt Mais oder Salat dann würden sie wahrscheinlich das nehmen wo sie näher dran sind aber das ist die Futterwahl.Wusstest Du das Fische sich Sachen nur 3Sekunden merken können? Oky,dass gehört jetzt nicht hier hin.Versuchs doch einfach mal im Internet!

Das mit dem Fisch, welcher sich Sachen nur 3 Sekunden merken kann ist nicht korrekt. Bei den meisten Fischen zumindest.

Ich war und bin eigentlich immer noch der Meinung, daß Tieren der komplexe Vorgang des Denkens verschlossen ist. Muss aber gestehen, daß ich schon mit Tieren zu tun hatte, bei denen ich eine Problemlösungsstrategie zu erkennen glaubte. Z.B. Wasserbüffel.

einstein hatte für einen menschen ein recht kleines gehirn,was sagt uns das jetzt. ansonsten habe ich keine lust deine hausaufgaben zu machen. lies was du finden kannst über die drei rassen und dann bilde dir deine eigene meinung. denke nach der ist gefragt und nicht nach der meinung, interpretation oder wissen der fraganten.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"