Wie krieg ich meine Katze aus dem Bett?

Ich seit kurzem eine 8 Wochen alte Katze. Mit der verhält sich größtenteils alles normal viele Sachen gehen halt noch nicht weil sie zu klein ist, aber ich muss sie doch irgendwie aus meinem Bett raus bekommen. Ich hab für sie einen Kratzbaum mit Höhle und einen gepolsterten Korb, setz sie in beides ab und an mal herein, doch abends wenn's in's Bett geht klettert sie immer heraus und kommt stattdessen in mein Bett.

Würde sie sich nicht immer genau in mein Gesicht legen wär das ja auch nicht so schlimm, ausserdem hab ich ein wenig Angst sie aus versehen zu verletzen, aber sie will einfach nicht aus dem Bett raus, setz ich sie in den Korb oder auf den Boden ist sie sofort wieder auf dem Weg zurück. Wie schaff ich es, dass sie in ihrem Körbchen schläft?

16 Antworten

Kitten sollten 12 Wochen bei der Mutter bleiben, 8 Wochen ist viel zu früh von der Mutter weg, sie sucht halt noch die Nestwärme, das kannst Du ihr nicht abgewöhnen, vllt. lässt das mit der Zeit nach, aber lass sie im Moment gewähren !

Danke, dann lass ich sie erstmal noch, mal sehen wie sich das entwickelt, vielleicht regelt sich das ja von alleine. Mit allem anderen kommt sie gottseidank ganz gut zu recht.

♥-lichen Dank für die Auszeichnung

hol dir eine zweite dazu ,das ist gut für die katze gut für dich und die schlafen dann auch zusammen im körbche.

ja, das würde ich auch sagen, unsere zwei kuscheln sich oft zusammen und schlafen dann so richtig zusammengeringelt, ganz toll ! Sie suchen sicher gegenseitige Wärme

mit 8 wochen schlafen kitten nicht unbedingt immer mit dem muttertier und auch in vielen fällen auch nicht mit den wurfgeschwistern. eine trennung vom schlafzimmer ist deswegen keinesfalls schädlich und kann ich auch aus eigener erfahrung sprechen.

es ist aber richtig dass so kleine katzen artgenossen um sich haben sollten im alltag zum spielen und lernen, das tut ihnen besser wenn sie noch so klein sind. 8 Wochen ist da unterste grenze, die auch gesetzlich festgelegt ist. Hobby Tierschützer sprechen von 12 wochen, echte Katzenkenner von 15 wochen im minimum.

leider bekommst du katzen nicht beigebracht :) würden katzen keine so sauberen tiere sein würden sie noch nicht mal aus katzenklo gehen :D ich hatte bis jetzt in meinem leben 10 katzen und ich habs bei keiner geschafft, und "ausserdem hab ich ein wenig Angst sie aus versehen zu verletzen" du wirst sie nicht verletzten ^^ selbst wenn du dich umdrehst und dich auf sie "rollst" passiert nichts sie ist schneller auf den beinen als du denkst ^^

das tierchen ist noch soooooo klein ,eigentlich wäre es jetzt noch mindestens 4 !! wochen bei seiner mama und seinen geschwistern .mit denen würde es dann auch im rudel schlafen ,bauch an bauch ,gesicht an gesicht .du bist jetzt seine mama und die geschwister in einem. gönn es dem kleinen ,der braucht noch deine nähe ,um ungehindert und seeelig schlafen zu können.weh tun wirst du ihm im schlaf nicht ,da sind die lütten sofort wach und glaube mir ,auch deine katze wird wenn sie größer wird in ihrem kratzbaumkörbchen schlafen.eigentlich ---- -nein !! man hält keine katzen und schon garkeine babys allein ohne eine weitere katze .würdest du noch eine haben --wurfgechwisterchen --dann würden die zwei zusammen im körbchen kuscheln und auch zusammen spielen und auch zusammen ,wenn sie mal größer sind, blödsin machen .ich rate dir auf jeden fall ,dir noch eine katze dazu anzuschaffen .am besten einen kater zum kater und auch zu einer weibl katze einen kater.beide natürlich im alter von 1/2 jahr dann kastrieren lasssen.es ist nicht mehr arbeit mit zwei katzen, sondern eine bereicherung für dich und vor allem für deine katzen.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"