Babaykatze: Darf ich ihr Kuhmilch geben?

Hallo, habe heute morgen ein junges Kätzchen gefunden. Ich beobachte es schon mehrere Tage. Offenbar hat es keine Mutter mehr. Habe es jetzt aufgenommen. Es ist noch klein (ca.1 Monat). Kann ich es mit reiner Kuhmilch, etwas verdünnt (ohne Konservierungsmittel o.ä.) füttern. Ich kannte die Mutter. Sie selbst war auch an Kuhmilch gewöhnt.

Habe gehört das Katzen, die an Kuhmilch gewöhnt sind, diese auch vertragen. Danke für hilfreiche Antworten! LG

17 Antworten

google mal dazu ,,,,ansonsten in tierklinik fahren untersuchen lassen das tier sehr wiichtig ,,,und sofort ,,weil es sehr jung ist ,,wo ist die mutter ,,,wo sind die anderen katzen ,,,,wo hast du sie gefunden ? wenn du sie tagelang beobachtest ist davon auszugehen das die mutter nich da ist ,,,sonst waer das kleine verhungert 

Ne es ist auch sehr dünn.

Am besten wäre natürlich spezielle Katzenmilch für Babys, aber wenn du sie 50/50 mit Wasser verdünnst, sollte das kein Problem sein. Du merkst ja, wenn sie das überhaupt nicht verträgt, solltest du wirklich zur Katzenmilch greifen :)

so jujge katzen sterben sehr schnell, deswegen macht mand a keine experimente a la "mal gucken ob sie es verträgt". nicht-vertragen äußert sich zu oft in "sterben"

Katzen vertragen Kuhmilch nicht oder nur schlecht. Sie hat die falsche Zusammensetzung. Besorg Dir Aufzuchtsmilch vom Tierarzt.

Weitere Katzenfragen zu "Ernährungstipps"