Gibt es große Unterschiede zwischen Hundefutter und Katzenfutter?

Kann man eigentlich auch Hunde Katzenfutter geben und Katzen Hundefutter.? Oder gibt es da große Unterschiede?

6 Antworten

Notfalls einmal ja, auf Dauer nie, denn die Zusammensetzung ist entsprechend dem Tier, für das es ist. so enthält Katzenfutter z.B. Taurin, das für ne Katze lebensnotwendig ist, für den Hund aber nicht, weil er das selbst produziert. Auch die Zusammensetzung von Vitamienen und Proteinen ist unterschiedlich.

Wenn Hund und Katze sich aber gegenseitig mal ein wenig vom Fressen klauen, ist es auch kein Beinbruch, nur auf Dauer sollte der Hund Hundefressen und die Katze Katzenfutter bekommen, sonst kann es bei beiden zu gesundheitlichen Schäden kommen

Ja, da gibt es Unterschiede. Um die Zusammensetzung aufzulisten, das würde open end führen. Jedoch ist in der Katzennahrung Taurin enthalten, dass in der Hundenahrung nicht ist. Taurin ist ein wesentlicher Nährstoff, den die Katze selbst nicht in ausreichender Menge bilden kann, um ihren Bedarf zu decken. Wenn allerdings ein Hund oder eine Katze mal vom anderen Futter nascht ist das nicht schlimm. Natürlich sollte ein Hund seine und eine Katze ihre Nahrung erhalten.

Super antwort danke:-)

Das sollte man nicht machen - die Futter haben ganz andere Inhaltsstoffe. Je nach dem hat der Hund dann Mangelerscheinungen und die Katze zu viel des "Guten". Also: Katzenfutter für die Katze, Hundefutter für den Hund.

Weitere Katzenfragen zu "Ernährungstipps"