Habt ihr Rezepte für Katzenbaby-Futter?

Meine Katze hat jetzt Babykatzen und wir haben überteuertes Kraftfutter für sie gekauft. Das hat sie ganz (schnell) weggefressen! Nun wollte ich fragen ob man so was auch zuhause machen kann oder andere Katzenfutter Rezepte? Danke:*

4 Antworten

Man kann auch Katzenfutter zu Hause mischen, nennt sich BARF. Wie beim Hund wird da rohes Fleisch gefüttert in das je nach Bedarf weitere Zutaten gemischt werden die eine Katze mag und verträgt.
Ansonsten achte halt auch einen hohen Fleischanteil und darauf das keine Nebenerzeugnisse drin sind, das ist nur Abfall mit wenig oder keinem Nährwert. Das muss dann auch nicht das Teuerste sein, schau einfach mal durch den Fressnapf etc. was es so gibt.

katzenfutter selbst machen ist ne wissenschaft. das könnt ihr euch nicht "mal eben so" aneignen und ich fürchte die passenden supplemente hat man in der regel auch nicht im haus..

spezielles kraftfutter braucht sie eigentlich nicht, nur grooooße mengen nassfutter. sie frisst nicht nur für sich sondern für nen haufen hungriger mäuler mit.. mach den napf großzügig voll

eigentlich solltest du heute noh einkaufen gehen. wenn das partout nicht geht tuts rohes fleisch für eine mahlzeit auch. kein rohes schwein, keine gekochten knochen, keine gewürze

und.. lass die arme maus kastrieren bitte :( der eine wurf war schon einer zuviel. weißt du denn über die aufzucht besser bescheid als übers futter? täglich wiegen, mit 8 und 12 wochen impfen und erst nach der 12. woche vermitteln, nur zu zweit oder einer vorhandenen katze..

Warum sagen den alle, dass der eine Wurf schon zuviel war? Katzenbabies sind doch was unheimlich süßes. Und wen keine Katze mehr Babies bekommen darf gibts es iwann keine Katzen mehr.

Das ist nicht dein Ernst oder?

Wir haben in Deutschland unheimliches Katzenelend, weil niemand seine Tiere kastrieren lässt.

Krankheiten verbreiten sich, genauso wie Erbkrankheiten.

Ahnung von Genetik ist auch nicht vorhanden.

Es ist nicht bös gemeint, aber im Sinne der Tiere ist das nicht.

Ja wir haben schoon von blacky min. 5 würfe gehabt die katze und ihre babys weg (also verschenkt an bauer) mausymausy 1wurf ok 2 alle tot 3überfürsorglich ... noch fragen? Und ja kittens sind richtig süß!

....> verschenkt an Bauer ???? Das rollen sich mir alle Nägel, unglaublich. Zunächst mal verschenkt man die Katzenbabys nicht. Generell wird eine Schutzgebühr erhoben. Ferner wäre ich äußerst vorsichtig sie an Bauern abzugeben. Ich will hier nicht jemanden bestimmten an den Pranger stellen, aber ich habe da so meine Erfahrungen gemacht ( keine positiven ). Und zum nächsten Kommentar, "es gibt irgendwann keine Katzen mehr" ???? Das kann ich schon gar nicht fassen wie man das ernsthaft annehmen kann. Es ist ein riesiges Katzenelend. Die Tierheime sind voll, Hunde, Katzen etc. werden ausgesetzt, sich selbst überlassen. Unkastrierte Katzen die sich selbst draußen durchschlagen müssen.

Absoluter Unsinn. Die Tierheime quellen über - und im Moment jagen die Jäger ganz vergnügt auch Katzen und Hunde. So sieht es aus. Katzen werden nicht aussterben, selbst wenn man ganz konsequent durchkastrieren würde. Es geht auch gar nicht darum, ob bzw. wie süß Kitten (oder andere Tierjunge) sind, sondern darum, dass Leute, die ihre TIere (Katzen und Hunde) nicht kastrieren, ganz einfach zu den gedankenlosen Tiervermehrern zählen. Ihr habt jetzt Kitten, die abgegeben werden - und selbst wenn ihr euche Katze zu kastrieren lasst, heißt das nicht, dass die Halter eurer Kitten diese dann kastrieren lassen, wenn es an der Zeit ist. Damit setzt sich die Vermehrungslawine eben unkontrolliert fort. Ein verantwortungsvoller Tierhalter sorgt dafür, dass so etwas nicht passiert. Dazu gehört das Kastrieren. Und nein, dass eine Katze erst einen Wurf haben sollte, bevor sie kastriert wird, ist eine völlig überholte Binsenweisheit.

Kitten an einen Bauern verschenkt? Na klasse - damit habt ihr der unkontrollierten Vermehrung noch Vorschub geleistet. Landwirte sind in der Regel die letzten, die sich um die Gesundheit von Hofkatzen (oder ihre Vermehrungseindämmung) kümmern.

Also unsere Katze hat nachdem sie ihre Babies bekommen hat weiterhin das normale Nassfutter von Aldi, Lidl, Penny etc. bekommen. Gestorben ist sie daran auch nicht.

Du kannst natürlich auch in dieses Futter noch diverse Vitamine und Mineralien reinmischen. Aber ob sies braucht ist ne andere Sache.

Weitere Katzenfragen zu "Rezepte und Kochen"