Wie viel muss eine Katze an einem Tag eigentlich fressen?

Hallo,

Wie viel muss eine Katze an einem Tag eigentlich fressen?

Also ich habe damals meiner Katze immer 3 dieser Nassfutterbeutel am tag gegeben also eine morgens eine mittags und eine abends wie wir Menschen auch essen.

War das richtig so? Ich muss sagen meine katze hat oft rum gejammert und hatte hunger weswegen sie ganz selten auch mal mehr bekommen hat. Sie war in keiner Hinsicht fett oder so.

Soll ich meine neue katze auch so füttern oder war das zu viel? LG

4 Antworten

Hallo oOHiOo,

unsere 4 Fellnasen bekommen täglich morgens um 6:00h eine Schale Nassfutter und Abends um 17:00h. Dazwischen bekommen sie immer auch mal BARF. 1x im Monat gibt es Thunfisch im eigenen Saft. Wenn wir etwas mit denen machen, z.B. unsere Lilly apportiert gerne, bekommen die Leckerli zur Belohnung. Katzengras & Petersilie stehen immer bereit. Und natürlich immer frisches Wasser.

Bitte KEIN Trockenfutter, schon gar nicht als Hauptmahlzeit geben. Trockenfutter ist das ungesündeste, was es gibt und gehört eigentlich vom Markt verboten.

Alternativ zum Trockenfutter, kannst du zum Beispiel Dörrfleisch/Trockenfleisch geben oder auch selbst machen. Das kann man dann zwischendurch immer mal, wie ein Leckerli, geben.

LG

Katzen dürfen Petersilie fressen? Das wusste ich ja noch garnicht.. Fressen sie das gerne?

Ja dürfen sie :-) Meine knabbern immer mal gerne dran.

Cool :) das probiere ich auch mal aus :) hilft das dann auch der Verdauung? 

Jepp, er wirkt entkrampfend und verdauungsfördernd. Einfach einen Topf auf die Fensterbank stellen, die Katze frisst es schon wenn sie das mag.


Toll, danke :)

Meine beiden Herrschaften bekommen morgens um 6 Uhr, wenn ich freundlich geweckt und daran erinnert werde, daß sie am Verhungern sind, 2 kleine Beutel. Abends gibt es dann eine Dose mit mindestens 200 g Futter, manchmal auch Thunfisch. Trockenfutter steht immer bereit, ausreichend Wasser auch.

Das Tütenfutter hat man mir mitgebracht, weil ich nicht selbst einkaufen gehen konnte, und ich mag es nicht wegwerfen. Da ist sehr viel Brühe drin und sonst nichts. Abgesehen davon ist natürlich auch der Fleischanteil sehr gering. Dosenfutter habe ich Macs, Leonardo und Cats Finefood, wovon meine Katzen allerdings nicht so begeistert sind. Auch das Schmusy, das ich jetzt gekauft habe, fand nicht so den Anklang. Die beiden mögen, bis auf den Thunfisch, generell nicht gerne Fisch.

Sollte meine Rosi tagsüber dem Hungertod nahe sein, erzählt sie mir immer, ich sei ein böses Frauchen und möchte doch, aber zack, zack, noch das eine oder andere Leckerli auskramen. Da ich ja ein gehorsamer Dosenöffner bin, komme ich dieser Aufforderung natürlich nach, schließlich möchte ich ja hir auch noch wohnen.

meine beiden sind wohlgenährt, nicht fett aber auch keine Hungerhaken. Du mußt einfach sehen, wie sich Deine neue Katze verhält. Wie beim Menschen auch gibt es keine für allegeltenden Regeln. Viel Glück mit der neuen Katze!

Super Futterauswahl! Daumen hoch!

Ich gebe meiner 2 mal täglich eine nassfutter DOSE morgens um abends und das reicht ihr und halt trockenfutter was immer voll ist

Das mit dem Trockenfutter...

Bitte das Trockenfutter weglassen! Es verändert den pH-Wert des Urins, da es der Katze wasser entzieht und den Urin somit 'konzentrierter' macht!! So sind Harnwegserkrankungen vorprogrammiert :( ist leider wirklich so. Gib ihr lieber rohes Fleisch(kein Schwein) als Leckerli. 

Weitere Katzenfragen zu "Ernährungstipps"