Trinkt mein Kater zu viel Wasser?

Hallo, also meine Frage ist, ob es normal ist, dass mein Kater so viel Wasser trinkt. Er ist ein Hauskater, kastriert und 6 Jahre alt. Er ist nicht besonders schlank, weil er leider viel zu viel isst. Ich gebe ihm deshalb auch eigentlich nur Trockenfutter. (Ich achte auf deine Ernährung) Ich hab gelesen dass Katzen, wenn sie eigentlich nur Trockenfutter bekommen, mehr trinken.

Aber irgendwie ist es bei ihm schon sehr extrem. Wenn ich ins Badezimmer gehe, läuft er mit hinterher und springt aufs Waschbecken und macht den Wasserhahn an und trinkt dann ne Weile.

Deshalb muss ich immer das Badezimmer zu lassen, damit er nicht immer die Wasserhähne offen lässt, denn schließen kann er sie nicht. Ich habe in der Küche aber noch einen Wassernapf stehen. Aus dem trinkt er auch, aber ich weiß nicht wie oft... Kann es sein, dass er Diabetes hat?

Das Problem ist halt, dass ich nicht so unbedingt das Geld habe um einfach so mit ihm zum Arzt zu gehen, denn das kostet schon echt viel. Danke schon mal im Voraus für hilfreiche Antworten :-)

4 Antworten

Tatsächlich können sogar Katzen Diabetes kriegen, aber auch bei einem Nierenproblem trinken sie außergewöhnlich viel.

Weil das beides ernsthafte Krankheiten sind, die sich bei rechtzeitiger Behandlung meistens ganz gut in den Griff kriegen lassen, musst du dir unbedingt einen guten Tierarzt suchen, denn das kann nur eine Untersuchung  mit Blutbild rausfinden was dein Kater hat, es könnte ja auch was anderes Schwerwiegendes sein...

Eine Untersuchung kostet bei meiner TA 29 - das ist wirklich nicht allzu viel wenn es um das weitere Leben des Katers geht, oder ;) ?

Ich wei√ü, die muss man erstmal haben...- deshalb habe ich mit meiner Tier√§rztin ein Abkommen: ich √ľberweise ihr jeden Monat eine verkraftbare Summe (genau gesagt, seit fast 15 Jahren, erst 20 DM, dann, nach einer gr√∂√üeren OP vor 10 Jahren 20 ‚ā¨ im Monat) - daf√ľr sind alle meine Tiere immer bestens versorgt wenn Not am Kater, Hund oder wem auch immer ist. Das ist wie eine Art Versicherung, aber direkt, d.h. ohne Argentur ;).

Deshalb frag deinen Tierarzt doch einfach wieviel eine Untersuchung kostet und ob du das Geld (rd. 50 bis 70 ‚ā¨ sch√§tze ich mal mit Bluttest) in zwei oder drei Raten abzahlen kannst weil du gerade nicht viel Geld hast - ein wirklich guter Tierarzt wird dich mit einem kranken Tier niemals zur√ľckweisen, - sonst taugt er sowieso nichts, dann geh zum n√§chsten !

Wenn der dann deinem Kater hilft und du deine Raten korrekt bezahlst, dann habt ihr schon mal eine gute Vertrauensbasis und dann lohnt es echt, beim TA nach und nach ein kleines Polster anzulegen und wenn¬īs nur 5 ‚ā¨ im Monat sind. Dann brauchst du dir solche √úberlegungen wie in deiner Frage nie wieder machen ob du hingehst oder nicht, das ist ein beruhigendes Gef√ľhl...;) !

Also geh los und suche euch einen guten TA bevor es zu spät ist :) !


Danke , ich werd mal zum Tierarzt gehen :-)

Er ist nicht besonders schlank, weil er leider viel zu viel isst. Ich gebe ihm deshalb auch eigentlich nur Trockenfutter. (Ich achte auf deine Ernährung) I

Trockenfutter ist der Dickmacher schlechthin! Da ist immer zuviel Getreide drin, das macht Katzen fett, fördert Dieabetes und schadet den Nieren! Genau die falsche Wahl!

Laß die Katze auf Diabetes untersuchen und stell sie um auf ein Nassfutter ohne Getreide und ohne Zucker. Außerdem kann die Katze nur soviel fressen wie du ihr gibst. Nicht die Katze ist schuld, wenn sie fett ist. Bitte mach dich in Sachen Trofu und Nafu mal richtig schlau!

Danke ! Ich hatte echt keine Ahnung ! :-)

Guck mal hinten auf die Zusammensetzung deines Trofu. Das, was an erster Stelle steht, davon ist am meisten drin. Die Zusammenseztung ist immer in der Reihenfolge angegeben, von viel bis wenig. Getreide sollte da gar nicht stehen und Zucker auch nicht. Wenns geht auch keine R√ľbenschnitzel oder solches Zeug, das ist auch Zucker.

Versuche, die Katze auf Nassfutter umzustellen, da gibt es auch recht preiswertes Futter ohne Zucker und Getreide, z.B. von Rossman Eigenmarke Winston, Da mußt du aber bei jeder Sorte hinten drauf gucken, da gibts welche mit und ohne Getreide und Zucker. Merk die die entsprechenden Sorten und stell die Katze langsam darauf um. Biete mal eine kleine Mahlzeit eines gutes Nassfutters an, wenn sie keinen Durchfall o.ä. bekommt, mach 2 draus usw.

Aber nicht Trofu und Nafu mischen, sondern auf verschiedene Mahlzeiten verteilen. Je nach Größe der Katze kann sie 200-400g Nassfutter pro Tag bekommen, am besten auf 3-4 Mahlzeiten verteilt. Katzen haben einen kleinen Magen (ne Maus paßt rein) und der ist auch nicht so dehnbar wie der von Hunden z.B, die ungeheure Mengen auf einmal fressen können. Katzen brauchen mehrere kleinere Mahlzeiten.

Auf keinen Fall darst du der Katze st√§ndig Trofu zur Verf√ľgung sellen, das f√∂rdert das Fettwerden regelrecht. Immer die Mahlzeiten einteilen. Sieh zu, da√ü sie Katze langsam abnimmt. Verfettete Katzen sterben fr√ľher - und das will ja keiner. Wenns geht, wieg sie, 50g pro Woche abnehmen ist ok, solange bis sie ein gutes Gewicht/eine gute Figur hat.

Es gibt ein tolles Buch, das hat den Titel: "Katzen w√ľrden M√§use kaufen", das setzt sich mit industriellem Tierfutter auseinander, das empfehle ich jedem Tierhalter. Besorg es dir, du wirst staunen!

Alles Gute f√ľr dich und dein Katzi!

PS: eine einfache Untersuchung auf Diabetes kostet nicht soviel, ist auch nicht kompliziert. Ruf deinen TA an und frag nach. Tierärzte haben auch eine Gebührenordnung, die können immer sagen, was was kostet.

eigentlich sollten übergewichtige katzen am besten gar kein trockenfutter bekommen.. liegt an den vielen enthaltenen kohlenhydraten. die können eine katze verkugeln lassen. bitte auf nassfutter umstellen

ein zu hoher wasserbedarf kann auf ein beginnendes nierenproblem oder diabetes hindeuten, ja. hat sich sein wasserbedarf in letzter zeit gesteigert?

fließendes wasser ist für viele katzen toller als stehendes. vllt wäre ein trinkbrunnen toll

wenn es finanziell nicht so gut bestellt ist schließ ne versicherung für ihn ab oder leg monatlich ne kleine summe zurück. wenn der kater krank wird kann er nicht warten bis du grade mal geld hast, der braucht dann SOFORT hilfe.

Ja das stimmt :-) Danke

Weitere Katzenfragen zu "Ernährungstipps"