Wie ernährt man eine(n) Katze/Kater richtig?

Zum Geburtstag hat eine Frau aus der Nachbarschaft ihrer Tochter eine Babykatze geschenkt. Die ist mittlerweile jedoch nicht mehr klein und süß, sondern groß und gefräßig!

Fenster auf, Katze raus, Fenster zu, Problem gelöst.

Meine Nachbarin hat die Katze (lebt mittlerweile im Garten) angenommen, aber die nächsten fünf Wochen ist sie in Litauen, so dass ich das Biest jetzt am Hals habe.

Morgens kriegt die Katze ne halbe Dose Nassfutter

Mittags ne Schüssel Trockenfutter

Abends Vollmilch

Ich würde die Ernährung gerne Artgerecht umstellen und bitte um Rat!

Danke <3*

7 Antworten

herrlich wenn leute tiere verschenken um die sie sich gar nicht kümmern wollen.. das nennt man tierliebe. das war aussetzen und damit strafbar. schön dass sie sofort wieder ein zuhause gefunden hat.. wohnungskatzen die rausgeworfen werden knnen sich oft nicht richtig selbst ernähren weil sie nicht gelernt haben zu jagen

stell die milch weg. die meisten erwachsenen katzen sind lakotseintolerant, was bedeutet dass milch alles von bauchweh bis hin zu starkem durchfall verursachen kann

es wäre besser für sie wenn sie nur nassfutter bekäme, das ist gesünder als trockenfutter. aber offen gesagt: du hast sie, wenn ichs richtig verstanden hab, für 5 wochen. die folgen von trockenfutterernährung sind langzeitfolgen, die 5 wochen werden keinen unterschied machen. achte nur darauf dass das futter auch wirklich in der katze landet für die es gedacht war und du nicht aus versehen nen haufen steuner anfütterst :)

Das wichtigste: Katzen vertragen keine Vollmilch wegen der darin enthaltenen Lactose, die sie nicht verdauen können und bekommen dadurch Durchfall.

Der Katze sauberes Wasse zum trinken anbieten, gern darf es einen Schuss Sahne enthalten (Sahne schadet nicht). Zu dem Trockenfutter braucht die Katze genügend Flüssigkeit. Überhaupt neigen Katzen dazu zu wenig zu trnken und bekommen dann als Folge gern ein Nierenproblem, wie Nierengries od. Nierensteine.

Gib ihr vorzugsweise Naßfutter.

Also wir haben auch mehrere Katzen. Das schlechteste was man seiner Katze geben kann ist Milch. Denn wenn die Katzen gross werden verlieren sie das Enzym was die Laktose der Milch spaltet, das heisst das ungefaehr 25% der Katzen Durchfall bekommen. Spezielle Katzenmilch ist teuer deswegen ist es in Ordnung normale Laktosefreie Milch zu kaufen. Unsere bekommen morgens um 7 Uhr Trockenfutter und ihre "Guten morgen Milch" wie meine Tochter immer sagt und abends um 19 Uhr ihr Nassfutter. Dreimal taeglich ist etwas arg viel. Aber egal wie du es machst, lass die Vollmilch weg. Und artgerecht ist eigentlich alles solange es aus Fleisch besteht, kuerzlich habe ich tatsaechlich was von einem Vegetarischen Katzenfutter gelesen. Sachen gibts...

Weitere Katzenfragen zu "Ernährungstipps"