Tipps zur Katzendiät

Hallo, meine Katze hat in letzter Zeit etwas zugenommen und ich bin gerade dabei sie auf Diät zu setzen. Ich gebe ihr morgens und abends ein kleines Schälchen Trockenfutter (Nassfutter frisst sie nicht) und zur Überbrückung gibts mittags etwas kleines anderes. Da liegt auch mein Problem, ich gebe ihr dann entweder ein wenig gekochtes Ei, ein bisschen Magerquark oder Hüttenkäse (alles Tipps vom Tierarzt). Habt ihr noch weitere Ideen was man ihr geben könnte? Ganz ohne die Zwischenmahlzeit macht sie wirklich stundenlang Terz und ich möchte ihr auch nicht immer dasselbe geben. Irgendwelche Ideen?

Danke im Voraus!

5 Antworten

mindestens 80% der ernährung muss katzenfutter sein, sonst riskierst du mangelernährungen. ich glaube du bist bei einem größeren anteil..oder?

das optimale wäre wirklich wenn du sie irgendwie auf nassfutter bekommst. versuch es mal mit whiskas oder lux oder anderen chemiebomben. da sind viele hab-lich-lieb-tricks drinne. kombiniere dasmit einem trockenfutter das sie eigentlich nicht soo gern mag

mag sie rohes fleisch? wenn ja versuch es mit rinderhack (kein roehs schwein!) und schlecieh darüber nach und nach nassfutter ein. der anteil sollte anfangs minimal sein, nach und nach dann steigern. auch wäre rohes fleisch ne prima alternative für mittags. unsupplementiert ist auch das nicht als dauerhafte ernährung geeignet aber immer noch besser als gekochtes ei

der grund dafür ist dass die in trockenfutter enthaltenen kohlenhydrate ein dickmacher für katzen sind. diät für katzen geht richtung low carb. eine alternative wäre zu versuchen ein getriedefreies trockenfutter zu finden, gibt ein paar.. zb acana, orijen. da müsstenw eniger kohlenhydrate drin sein

stelle futter auch nciht einfach so zur verfügung. stell ein fummelbrett auf

das zweite ist bewegung. hat deine katze freigang oder einen artgenossen? wohnungseinzelkatzen bewegen sich meist wenig und fangen manchmal das fressen aus langeweile an.. schau dass sie sich möglichst viel bewegt

ja das mit dem Fleisch ist schon einmal ein guter Tipp, das werd ich probieren...

das problem an nassfutter ist, dass sie einfach nur das gelee weg leckt und den rest stehen lässt. und mit so pastetenzeug fängt sie gar nichts an.

sie ist ein freigänger und kann eigentlich rund um die uhr raus. allerdings hab ich trotzdem manchmal das gefühl sie frisst nur aus langeweile. und dann alles auf einmal...

gegen langeweilefressen würd ich dann wirklich ein fummelbrett basteln (gibt anleitungen online, man kann die auch kaufen aber die sind dann deutlich teurer..) sodass sie sich nicht einfach den bauch vollschlagen kann sondern zu tun hat. macht den meisten katzen auch großen spaß das futter zu "verdienen"

ich kann neues katzenfutter auch nur mit rinderhack als beigabe verfüttern *g aber mit rind dabei klappts eigentlich auch immer. dann reduzier ich das hack bis ich bei null bin. drauf achten dass frisches hack nicht sooo lange offen rumstehen sollte :)

Rind, Pute, Huhn oder Fisch...

Aber es könnte auch sein...wenn du konsequent keine Zwischenmahlzeit gibst, daß sie bald keinen Terz mehr macht...kann aber dauern.

Wenn sie Terz macht lenke sie doch einfach mit verschiedenen Spielen ab...

Also ich denke nicht, das es deiner Katze etwas ausmacht, wenn sie immer den selben zwischen Snack bekommt. Immerhin leben Wildkatzen jeden Tag von rohem Fleisch und ich denke nicht das das eine wirkliche Abwechslung ist und die Hauskatzen haben sich bis heute nicht so weiter entwickelt, das es ihnen etwas ausmachen würde (wäre ja auch denkbar schlecht, da wenn sie dann nicht in "Gute Hände" kommen und ausgesetzt würden, sie verhungern würden schon allein, weil sie keine Lust mehr auf das "immer gleiche" Fressen hätten)

Weitere Katzenfragen zu "Katzendiät"